6 aufeinanderfolgende Aufstiege! Die Nasdaq verzeichnet den längsten Anstieg in Folge im Jahr

0

Sino-Singapur Jingwei Kunde 12. Mai – US-Aktien schlossen am Montag gemischt. Die Nasdaq schloss den sechsten Handelstag in Folge und verzeichnete damit den längsten Anstieg in Folge in diesem Jahr. Die großen US-Technologieaktien stiegen insgesamt, während die populären Aktien uneinheitlich waren.

6 consecutive rises!  The Nasdaq sets the longest consecutive rise in the year
6 consecutive rises!  The Nasdaq sets the longest consecutive rise in the year
6 consecutive rises!  The Nasdaq sets the longest consecutive rise in the year

Um 16:00 Uhr US-Ostzeit (04:00 Uhr 12. Mai, Pekinger Zeit) schloss der S & P 500 Index um 0,39 Punkte oder 0,01% bei 2.930,19 Punkten; der Dow schloss 109,33 Punkte oder 0,45% bei 2421,99 Punkten; der Nasdaq schloss 71,02 Punkte oder 0,78% auf 9192,34 Punkte.

Große US-Technologieaktien stiegen insgesamt, wobei Apple um 1,57%, Amazon um 1,24%, Netflix um 1,14%, Google um 1,39%, Facebook um 0,39% und Microsoft um 1,12% zulegten.

US-Finanzaktien fielen auf breiter Front, JP Morgan Chase fiel um 2,98%, Goldman Sachs um 1,17%, Citi um 4,9%, Morgan Stanley um 0,65%, Bank of America um 4,24%, Wells Fargo um 2,6%, Berkshire Hathaway um 0,86%.

US-Energieaktien fielen auf breiter Front, Exxon Mobil fiel um 0,95%, Chevron um 2,18%, ConocoPhillips um 1,83%, Schlumberger um 3,77%, EOG Energy um 3,07%.

Die populären Aktien waren gemischt, Alibaba stieg um 2,08%, JD fiel um 0,13%, Baidu fiel um 0,22%; US-amerikanische und amerikanische Wertpapiere fielen um 11,36%, Jianan Technology fiel um 8,49%, ICT fiel um 8,24%, und Thunder fiel um 7,61%, With whom to learn fiel um 5,6%; Zhengkang International stieg um 26,32%, Lexin stieg um 17,04%, Siku stieg um 16,34%, 360 Finance stieg um 9,53%, Acorn International stieg um 9,17%.

In den USA wird diese Woche eine große Menge an Daten veröffentlicht, darunter auch Einzelhandelsumsätze im April, Industrieproduktion und Inflationsrate.

Daten von der Website des US Bureau of Labor Statistics zeigten, dass die Veränderung der Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft im April von einem Rückgang von 205,0 Millionen auf einen Rückgang von 20,537 Millionen revidiert wurde; im März wurde sie von einem Rückgang von 870.000 auf einen Rückgang von 881.000 revidiert;

Zuvor gab das US-Arbeitsministerium am Freitag bekannt, dass die Zahl der nicht-landwirtschaftlichen Beschäftigung im April um 20,5 Millionen zurückgegangen sei, der größte Rückgang seit dem Rekord von 1939. Es wird geschätzt, dass sie um 22 Millionen abnehmen wird, mit einem früheren Wert von 701.000. Die Arbeitslosenquote erreichte 14,7% und sprang damit auf ein Rekordhoch. Noch vor zwei Monaten lag die US-Arbeitslosenquote im Februar auf einem 50-Jahres-Tief.

Was die Nachrichten betrifft, so sagte Tesla laut Reuters den Beschäftigten seines kalifornischen Autowerks, sie sollten am Montag wieder an die Arbeit gehen. Vor einigen Tagen sagten lokale Beamte, dass das Werk weiterhin geschlossen bleiben solle, da die Blockade-Maßnahmen immer noch in Kraft seien, um die Ausbreitung des neuen Kronenvirus einzudämmen.

Europäische Bestände: Die drei wichtigsten europäischen Aktienindizes waren am 11. Mai gemischt. Der durchschnittliche Kursindex von 100 Aktien in der Financial Times des Londoner Aktienmarktes schloss bei 5939,73 Punkten, was einem Anstieg von 3,75 Punkten oder 0,06% entspricht. Der CAC40-Index der Pariser Börse schloss bei 4490,22 Punkten, was einem Rückgang von 59,42 Punkten oder 1,31% entspricht. Der DAX-Index der Frankfurter Wertpapierbörse fiel um 79,49 Punkte oder 0,73% und schloss bei 10824,99 Punkten.

In Bezug auf die internationalen Ölpreise: Die New Yorker Ölpreise fielen am 11. Die New Yorker Futures auf leichtes Rohöl, die im Juni geliefert wurden, fielen um 60 Cent und schlossen bei $ 24,14 pro Barrel.

Gold: Der aktivste Goldterminpreis für Juni auf dem Goldterminmarkt der New York Mercantile Exchange fiel am 11. Juni gegenüber dem vorangegangenen Handelstag um 15,9 $ und schloss bei 1.698 $ pro Unze, was einem Rückgang von 0,93% entspricht.

Share.

About Author

Avatar

Mein Name ist Rainer Proksch. Ich bin 37 Jahre alt. Ich schreibe seit mehr als 4 Jahren Zeitungsartikel. Ich interessiere mich für Nachrichten aus Wirtschaft und Wirtschaft. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie mich bitte unter [email protected]

Leave A Reply