Unverschämter bewaffneter Banküberfall in Brasilien hinterlässt verstreutes Geld auf der Straße.

0

Bilder in sozialen Medien zeigten bewaffnete Männer, die auf den Straßen mit automatischen Waffen schossen und vor ihrer Flucht Geiseln nahmen.

Bankräuber in Südbrasilien ließen am späten Montag Sprengstoff explodieren und feuerten hochkarätige Waffen auf die Polizei ab, in einem dreisten Überfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden und Unmengen von Bargeld auf den Straßen zurückgelassen wurden, um von Einheimischen eingesteckt zu werden.

Der Überfall begann am Montag kurz vor Mitternacht in der südlichen Stadt Criciuma und dauerte fast zwei Stunden, wie die Militärpolizei im Bundesstaat Santa Catarina mitteilte.

Von den beiden Verletzten war einer ein Polizeibeamter.

Ein ausgebrannter Lastwagen blockiert die Bataillonsstation der Militärpolizei, die dort von einer Bande aufgestellt wurde, die eine Filiale der Banco do Brasil (Bank von Brasilien) in Criciuma im Bundesstaat Santa Catarina, Brasilien, überfiel [Guilherme Ferreira/Reuters].

Schreckliche Bilder, die in sozialen Medien verbreitet wurden, zeigten bewaffnete Männer, die mit automatischen Waffen auf die Straßen der Stadt schossen, Geiseln nahmen und dann mit einer Autoflotte entkamen. In ihrem Kielwasser hinterließen die Räuber auf den Straßen verstreutes Bargeld. Die Anwohner breiteten sich bald aus, um sich die Geldscheine zu schnappen, wie Fernsehaufnahmen zeigten.

“Bislang wurden vier Personen festgenommen, die einen Teil der Papierrechnungen eingesammelt hatten, die durch die Explosion zu Boden geworfen worden waren”, sagte die Polizei.

Die Behörden haben 810.000 Reals (154.120 Dollar) ausfindig gemacht, fügte die Polizei hinzu.

Wtf Robin Hood tatsächlich aus Criciúma?! (bestätigt) pic.twitter.com/zHGDgKbZSc

– Morpheu (@MorpheuTK) 1. Dezember 2020

Es gab mindestens 30 Kriminelle in 10 Autos, sagte Anselmo Cruz, der Leiter der Raub- und Entführungsabteilung der Staatspolizei, gegenüber dem Fernsehsender Globo News. Sie blockierten Zugangspunkte zur Stadt, um die Polizeiverstärkung an einer schnellen Reaktion zu hindern.

“Es war eine beispiellose Aktion für den Staat. Es gab nie etwas mit diesem Ausmaß, dieser Gewalt”, sagte Cruz am Dienstag.

Início do assalto em Criciúma pic.twitter.com/4eKCf4LWwp

– Favela Caiu no Face RJ (de ) (@FCNFRJ) 1. Dezember 2020

Die Polizei habe die Fahrzeuge der Angreifer später in einer Nachbargemeinde lokalisiert, sagte Cruz.

Criciumas Bürgermeister Clesio Salvaro ging noch während der Ereignisse auf Twitter, um die Einheimischen vor dem “Raubüberfall großen Ausmaßes durch sehr gut vorbereitete Diebe” zu warnen.

“Als Bürgermeister von Criciuma bitte ich Sie, zu Hause zu bleiben, das Haus nicht zu verlassen und alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen”, sagte Salvaro in einem Video, das er kurz vor 2 Uhr Ortszeit (05:00 Uhr GMT) veröffentlichte. “Sagen Sie es Ihren Freunden und Familien. Lasst die Polizei ihre Arbeit machen.”

Criciúma é alvo de um assalto de grandes proporções. Junto às autoridades militares e forças de segurança, seguimos monitorando e acompanhando o desenrolar dos fatos. Fiquem em casa. MUITO CUIDADO!#Criciúma #ClesioSalvaro #SantaCatarina pic.twitter.com/lebQ71aM9d

– Clésio Salvaro (@ClesioSalvaro) 1. Dezember 2020

Übersetzung: Criciuma ist einem Großangriff ausgesetzt. Gemeinsam mit den Militärbehörden und Sicherheitskräften werden wir die neuesten Fakten weiterhin beobachten und verfolgen. Bitte bleiben Sie zu Hause. SEIEN SIE SEHR VORSICHTIG!

Brasilien kann auf eine lange Geschichte von Banküberfällen zurückblicken, und große Kreditgeber hatten in den letzten Jahren mit einer Welle gewalttätiger Raubüberfälle zu kämpfen, da Kriminelle den Einsatz von Sprengstoff beherrschten, um an Bargeld zu gelangen.

Der dreiste Raubüberfall ähnelt einem anderen, der im Juli in der Stadt Botucatu im Bundesstaat Sao Paulo stattfand. Dort sprengten rund 30 bewaffnete Männer eine Bankfiliale, nahmen Bewohner als Geiseln und tauschten vor ihrer Flucht Schüsse mit Polizeibeamten aus.

Share.

Leave A Reply