Wie viel Wahrheit steckt in der Netflix-Sensation “Halston”?

0

 

Netflix entwickelt eine neue Miniserie: Die Zuschauer dürfen sich auf “Halston” freuen, in der Ewan McGregor (50) einen opulenten Designer spielt. Die mehrteilige Serie ist lose biografisch und basiert auf dem Roman “Simply Halston” von Autor Steven Gaines. Sie schildert das Leben des Modedesigners Roy Halston Frowick in den 1970er Jahren, als sein Ruhm außer Kontrolle geriet. Doch wie viel Wahrheit steckt in der fünfteiligen Serie?

 

Zu den ausführenden Produzenten gehört Star-Regisseur Ryan Murphy (55), der bereits durch das beliebte Format American Horror Story und die Horrorserie “” mit Sarah Paulson (46) in der Hauptrolle als skrupellose Krankenschwester bekannt ist. Halston, der Modedesigner, für den die Serie steht, war einer der ersten international bekannten amerikanischen Modedesigner. Die letzten Monate seines Lebens verbrachte er mit seiner Familie in Kalifornien, bevor er 1990 an AIDS erlag. Im Keller des Designers soll es heiß hergegangen sein – die Serie zeigt jedoch nur wenige Sekunden lang die Sexorgien im Kellerclub des Designers.

 

Die Darstellung von Halstons Drogenkonsum in der Serie ist korrekt. Laut seinem Biografen servierte der Designer seinen Gästen häufig riesige Mengen Kokain in einer Schale. Außerdem schildert die Serie, wie ein weiblicher Gast in einen Lüftungsschacht kriecht, um Zugang zu Halstons Club zu bekommen. Dort wird sie gefangen genommen und stirbt. Diese erschreckende Erzählung basiert auf wahren Begebenheiten – nur dass das Opfer ein Mann war, keine Frau.

 

Share.

Leave A Reply