Wenn es um sein Privatleben geht, setzt Gil Ofarim seinen Kindern Grenzen.

0

Wenn es um sein Privatleben geht, setzt Gil Ofarim seinen Kindern Grenzen.

Wenn es um seine Kinder geht, hört für Gil Ofarim (38) das Vergnügen auf. Der Sänger brachte 2015 einen Sohn zur Welt, zwei Jahre später folgte eine Tochter mit seiner Ex-Freundin Verena Brock. Über das Privatleben des ehemaligen “Let’s Dance”-Champions ist allerdings nichts bekannt. Bilder und Informationen über seine Kinder hält er aus der Öffentlichkeit heraus. Jetzt hat er auch verraten, warum er sich in diesem Bereich an so strenge Regeln hält.

Im Interview mit “Bunte” sagte der 38-Jährige: “Es gibt eine Grenze für mich, und das ist mein Privatleben.” Außerdem lieferte er eine einfache Erklärung: “Ich habe Kinder.” Diese würden demnächst eingeschult und sollten nicht mit negativen Nachrichten über ihren Vater – oder ihre zukünftigen Klassenkameraden – konfrontiert werden. “Es ist nicht die Schuld meiner Kinder, dass ihr Vater diesen Weg gewählt hat”, erklärte Abi Ofarims Sohn (80).

Was aber deutlich wird, ist, dass das Leben des Musikers mit der Geburt seiner Kinder komplett auf den Kopf gestellt worden ist. Er gewann nicht nur an Verantwortung, sondern wurde auch in manchen Dingen lässiger. “Ich habe mir im Leben so einen Scheiß-Filter dafür zugelegt, was wichtig ist und was nicht. “Ich nehme mich nicht mehr so ernst wie früher”, erklärte der Ex-Teenie-Schwarm.

Share.

Leave A Reply