Unterlassungsklage gegen Schauspieler gegen Regisseur von “Jackass”

0

Unterlassungsklage gegen Schauspieler gegen Regisseur von “Jackass”

Was sich hier abspielte. Bam Margera (41) war früher für seine gefährlichen Skateboard-Possen und Auftritte in den “Jackass”-Filmen bekannt. Jahrelang war er in der beliebten Komödie unter der Regie des Regisseurs (54) zu sehen. In den letzten Jahren sorgte der Schauspieler jedoch immer wieder für unvorteilhafte Schlagzeilen und suchte Drogenentzugseinrichtungen auf. Nun ist der nächste Hammer eingetroffen: Der “Jackass”-Filmemacher hat eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt.

Wie “TMZ” berichtet, wurde dem Paar nun von einem Richter per einstweiliger Verfügung verboten, sich zu trennen. Demzufolge ist es ihm untersagt, sich dem Regisseur in Zukunft zu nähern oder ihn zu kontaktieren. Was zwischen den beiden vorgefallen ist, ist allerdings noch unklar. Dass er nicht mehr Teil der “Jackass 4”-Reunion war, schien ihm nicht zu passen. Die Medien hatten zuvor über die Tirade des Schauspielers berichtet, in der er behauptete, vor allem die “Jackass”-Mitarbeiter hätten ihn schlecht behandelt. Die beteiligten Personen haben sich bisher nicht weiter geäußert.

Der letzte Teil der “”-Produktionen – sans – wird im Herbst 2021 erscheinen. Mit dem Sequel-Film wollen die Entwickler die Kultserie aus den frühen 2000er Jahren ein letztes Mal zurückbringen. Ob die Darsteller, die mittlerweile Mitte 40 sind, die riskanten Exploits und Selbstversuche noch einmal wagen werden, ist bis zum Erscheinen des Films unklar.

Share.

Leave A Reply