‘True Blood’ Reboot: Wird Anna Paquin als Sookie Stackhouse zurückkehren?

0

Die HBO-Vampir-Saga “True Blood” war sehr beliebt und hatte eine große Fangemeinde. Die Fans der Serie liebten die Atmosphäre der fiktiven Südstadt, das dampfende Liebesdreieck und die interessanten Charaktere. Diese Charaktere wurden von einer unglaublich talentierten Besetzung zum Leben erweckt, und es ist schwer vorstellbar, dass jemand anderes diese Rollen spielen könnte.

Fans werden sich allerdings an diesen Gedanken gewöhnen müssen. HBO gab kürzlich bekannt, dass ein Reboot der beliebten Serie in Arbeit ist. Die schockierten Reaktionen der Darsteller der Originalserie lassen vermuten, dass sie bei diesem neuen Projekt nicht dabei sein werden…

“True Blood”: Es war nicht ‘Twilight’, aber fast genauso beliebt

Es scheint, dass Hollywood eine Faszination für Vampire hat. Während “Twilight” 2008 die Welt im Sturm eroberte, war HBO damit beschäftigt, seine eigene Schar von Vampir-Fans zu sammeln. Im selben Jahr, in dem Twilight in die Kinos kam, veröffentlichte HBO die erste Staffel von True Blood. Wie Twilight basierte auch True Blood auf einer Buchreihe über eine Liebesgeschichte zwischen einem Menschen und einem Vampir. Damit enden die Ähnlichkeiten aber auch schon.

Die Sookie Stackhouse Romane – auch bekannt als die Southern Vampire Mysteries – waren die Inspiration für die HBO-Serie. Die Serie verfolgt das Leben von Sookie Stackhouse, einer Kellnerin mit telepathischen Kräften. Sie spielt in der fiktiven Stadt Bon Temps, Louisiana, wo Menschen und Vampire dank der Erfindung von synthetischem Blut zusammenleben, wodurch Vampire kein menschliches Blut mehr trinken müssen.

Die Serie konzentriert sich wirklich auf Sookies Liebesleben, da sie sich nicht nur in einen, sondern in zwei Vampire verliebt. Das Liebesdreieck zwischen Bill, Sookie und Eric sorgte für ernsthafte Spaltungen unter den Fans. Man musste sich für eine Seite entscheiden – Team Bill oder Team Eric – es gab absolut kein Dazwischen. Am Ende der siebten Staffel hatte True Blood eine riesige Fangemeinde und wurde zu einer der beliebtesten Serien von HBO.

Wer spielte Sookie Stackhouse?

Bekommt “True Blood” ein Musical?

Anna Paquin spielte die telepathische Heldin von True Blood, Sookie Stackhouse. Paquin bekam ihre erste große Rolle im Alter von neun Jahren, als sie die gesprächige, neugierige Tochter der Hauptfigur in The Piano spielte. Zu dieser Zeit hatte sie noch wenig Schauspielerfahrung, gewann aber dennoch einen Academy Award als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in dem Film, so Brittanica.

Paquin verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit in Neuseeland, zog aber als Teenager in die Vereinigten Staaten. Sie schauspielerte weiter, meist in kleineren Rollen. Nachdem sie im Jahr 2000 die Highschool abgeschlossen hatte, bekam Paquin ihre bisher größte Rolle. Sie schlüpfte in den Mantel der Mutantin Rogue in dem Film X-Men. Danach spielte sie Rogue in drei weiteren X-Men-Filmen, X-Men 2, X-Men: Last Stand und X-Men: Days of Future Past.

Die talentierte Schauspielerin wurde für einen Golden Globe und einen Emmy für ihre Darstellung der Lehrerin Elaine Goodale in dem Film Bury My Heart at Wounded Knee nominiert. Ihre unglaubliche Leistung als Sookie Stackhouse brachte Paquin 2009 einen Golden Globe ein.

Wird Paquin ihre Rolle als Sookie wieder aufnehmen?

True Blood-Fans waren sehr aufgeregt, als sie vor kurzem von der Nachricht hörten, dass ein Reboot bei HBO in Arbeit ist. Leider sieht es so aus, als ob keiner der Originalbesetzung Teil dieses Reboots sein wird. Tatsächlich schienen viele von ihnen genauso überrascht wie ihre Fans, als sie von dem kommenden Projekt erfuhren.

Laut Entertainment Weekly reagierte Paquin auf Twitter auf die Nachricht und sagte: “Nun, das ist das erste Mal, dass ich davon höre.” Sie erklärte, dass sie nicht wütend sei, aber einige Fans denken, dass das nicht stimmen könnte. Immerhin hat Paquin die Hauptfigur der Geschichte sieben Staffeln lang zum Leben erweckt und für ihre Arbeit einen begehrten Preis gewonnen.

Das Reboot-Projekt befindet sich in einem frühen Stadium der Entwicklung, es könnte also noch eine ganze Weile dauern, bis die Fans in die Stadt Bon Temps zurückkehren.

Share.

Leave A Reply