Tritt der Hausmeister von Britney Spears zurück, wenn ihr Manager kündigt?

0

Tritt der Hausmeister von Britney Spears zurück, wenn ihr Manager kündigt?

Britney Spears (39) macht gerade eine Menge Veränderungen durch. Tatsächlich hatte die Sängerin erst kürzlich einen Vormundschaftsstreit mit ihrem Vater Jamie Spears (69) verloren. Nicht nur gegen ihn, sondern auch gegen andere Personen, die mit der Vormundschaft in Verbindung stehen, erhob Britney vor Gericht schwere Vorwürfe, die sich trotz der Prozessniederlage positiv für sie auswirkten: Britneys in Ungnade gefallener Manager und der geforderte Anwalt Samuel D. Ingham III. haben beide ihre Berufe aufgegeben, aber Britneys Vormund Jodi Montgomery ist noch nicht bereit, das Feld zu räumen….

Montgomery ist seit September 2019 Vormund der Musikerin und wurde von ihr selbst gewählt, die zu diesem Zeitpunkt aus gesundheitlichen Gründen vorübergehend aufhören wollte. Laut “TMZ” erklärte sie am Dienstag in einem offiziellen Statement, dass sie trotz der Kritik an ihrer Position festhalten wolle. “Erst gestern hat Frau Spears Frau Montgomery dazu gedrängt, weiter für sie zu arbeiten”, hieß es.

Der Streit um die Vormundschaft hat viele Bewunderer der “Lucky”-Interpretin auf der ganzen Welt erzürnt, einige drohen mit der Freiheit der Britin: Montgomery habe zahlreiche Morddrohungen erhalten, heißt es in der Erklärung. Daraufhin hat sie permanente Sicherheitsmaßnahmen gefordert, die durch den Reichtum der Pop-Prinzessin finanziert werden sollen.

Share.

Leave A Reply