Toni Kroos ist geradlinig: War der Abgang vom DFB eine Folge des Scheiterns bei der Europameisterschaft?

0

Toni Kroos ist geradlinig: War der Abgang vom DFB eine Folge des Scheiterns bei der Europameisterschaft?

Ist er einfach unzufrieden? Toni Kroos (31) hat es heute mit seiner Aussage klar gemacht: Der Spieler wird sich aus der Nationalmannschaft zurückziehen! Dass er diesen Schritt so kurz nach der Achtelfinalniederlage Deutschlands bei der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft ankündigte, lassen viele auf einen Zusammenhang schließen. Hat er durch das Scheitern kein Interesse mehr, für das DFB-Team zu spielen? Das hat der Mittelfeldspieler jetzt wütend dementiert!

Der Spieler von Real Madrid hat sich nun gegenüber Bild zu den Gründen seiner Entscheidung geäußert. Demnach habe er sich bereits im Vorfeld für die nächsten Schritte seiner Karriere entschieden: “Die Überlegung war schon länger da, und die Entscheidung selbst ist schon vor dem Turnier gefallen, unabhängig von der Leistung bei der EM.” Grundsätzlich versuche er, sich so wenig wie möglich von Emotionen leiten zu lassen: “Damit bin ich in meinem Beruf immer gut gefahren.”

“Ich habe mit Hansi schon alles geklärt, weil ich will, dass er planen kann”, sagte der Nachfolger von Joachim Löw (61): “Ich habe mit Hansi schon alles geklärt, weil ich will, dass er planen kann.” Hansi war Co-Trainer bei der sportlichen Großtat des 31-Jährigen, dem WM-Titel 2014.

Share.

Leave A Reply