So nahmen die Kinder von Menowin Informationen über mögliche Gefängnisstrafen auf.

0

Menowin hat bereits insgesamt vier Jahre wegen verschiedener Vergehen hinter Gittern verbracht.

Etwas, das er eigentlich nie wieder erleben wollte: “Dies ist ein Ort, den ich nie wieder betreten wollte.

Das wäre wirklich krass.

Alles in mir wäre ruiniert”, befürchtet er eine Verurteilung – vor allem wegen der Zeit, die er mit seinen Kindern verlieren würde.

In der TVNOW-Produktion Menowin – Mein Dämon und ich gesteht der fünffache Papa seinen drei ältesten Kindern Joel (13), Jiepen (12) und Geneve (11) sichtlich nervös: “Papa hat demnächst einen sehr wichtigen Termin vor Gericht, und dann muss er vielleicht ins Gefängnis.

“Als Geneve fragt, wie lange er vielleicht nicht bei ihnen sein wird, scherzt er: “Eineinhalb Jahre, aber es ist nicht so schlimm, wenn man nur mit Papa am Telefon spricht.

“Sein Sohn Joel schien jedoch ziemlich überwältigt von der Nachricht über die bevorstehende Gefängnisstrafe seines Vaters.

Der 13-Jährige hielt während des ganzen Gesprächs den Kopf unten und sprach, genau wie seine Schwester Jiepen, kein Wort.

Schwere Zeiten für die Kinder von Menowin Fröhlich (33)! Im vergangenen Sommer sorgte der ehemalige DSDS-Kandidat erneut für negative Schlagzeilen, weil er sich betrunken hatte und sich ohne Führerschein ans Steuer setzte und einen Unfall hatte.

Im September dieses Jahres stand er dafür vor Gericht.

Menowin hatte vorerst Glück: Das Gericht entschied, dass sich der Sänger einem Drogenentzug unterziehen müsse und gab ihm zunächst nur eine Bewährungsstrafe.

Nun wird der Prozess jedoch wieder aufgenommen.

In seiner neuen Dokusoap erzählte Menowin nun auch seinen Kindern von der drohenden Haftstrafe!

Share.

Leave A Reply