So geht der Sohn von Alphonso Williams mit der Autoimmunerkrankung um.

0

So geht der Sohn von Alphonso Williams mit der Autoimmunerkrankung um.

Nach dem Tod des Musikers hat die Familie von Alphonso Williams noch immer mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Im Herbst 2019 verstarb der ehemalige DSDS-Gewinner im Alter von 57 Jahren an Prostatakrebs. Der nächste Schock für die Hinterbliebenen kam nur anderthalb Jahre später: Sohn Raphael wurde lebensgefährlich krank – bei dem Sänger wurde ein Tumor diagnostiziert, sein Leben war in Gefahr. Raphaels Mutter Manuela gab in diesem Internet-Interview ein Update: Raphael befindet sich immer noch in einem kritischen Zustand, seine Lungenfunktion beträgt nur noch 40 Prozent.

Im März stellten die Ärzte fest, dass der Tumor durch eine IgG4-assoziierte Autoimmunerkrankung verursacht wurde. Raphael musste daraufhin in die Reha, wo er nach eigenen Angaben in wenigen Wochen 40 Kilogramm abnahm. Manuela sagte nun gegenüber dieser Website: “Er wurde ohne Fahrplan, Entlassungsmanagement, Verlaufskontrollen, Therapien und Medikamente ins Wochenende entlassen, weshalb ich seitdem für die weitere Behandlung ‘kämpfe'”, und fügte hinzu: “Seine Lungenfunktion beträgt nur noch 40 % und er kann keine längere Strecke als 400 Meter bewältigen.”

Manuela erklärte, dass ihr ältester Sohn zusätzliche Therapien benötigt, weil seine Symptome denen von Covid-Langzeitpatienten ähneln. Allerdings weigerten sie sich kürzlich, ihn stationär aufzunehmen: “Obwohl ich es mir nicht anmerken lasse, habe ich große Angst, dass alles wieder von vorne losgeht!”

Share.

Leave A Reply