Schwesta Ewa bekommt ihre eigene Doku-Serie mit Juju und Co.

0

Schwesta Ewa bekommt ihre eigene Doku-Serie mit Juju und Co.

Schwesta Ewa (36) hat im Leben schon viel erlebt. Bevor sie mit ihrer Musik groß rauskam, arbeitete die Polin jahrelang als Prostituierte. Später bekam sie eine Tochter, und die beiden verbrachten zuletzt sechs Monate gemeinsam im Gefängnis. 2017 wurde die heute 36-Jährige in Frankfurt am Main wegen Gewalt und Steuerhinterziehung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Schwesta Ewa hingegen wurde früher entlassen. Wie jetzt bekannt wurde, soll eine Dokumentation über das bisherige Leben des Rappers gedreht werden.

“Ich wollte allen zeigen, was mir in meinem Leben widerfahren ist und warum ich mich zu der Person entwickelt habe, über die jetzt alle reden. Ich habe gemerkt, dass mir nach der Veröffentlichung meines Buches Menschen aus allen Gesellschaftsschichten mitgeteilt haben, dass sie mich jetzt besser verstehen”; erklärt die Polin die Entstehung des Formats. “Schwesta Ewa – Rapperin. Gefangene. Mutter” lautet der Titel der Dokumentation, die am 29. Juli auf TVNow Premiere hat.

Auch einige ihrer Weggefährten werden zu Wort kommen. Darunter sind die Rapperinnen Juju (28), Xatar (39) und Katja Krasavice (32). Außerdem wird es Interviews mit ehemaligen Arbeitskollegen und Kindheitsbekanntschaften geben. Außerdem kommen Beteiligte des Falles wie Polizisten und Richter zu Wort.

Share.

Leave A Reply