Samantha Abdul wurde durch den Schönheitswahn “krank gemacht”.

0

Samantha Abdul wurde durch den Schönheitswahn “krank gemacht”.

Samantha Abdul (31) lässt es sich dank falscher Schönheitsideale gut gehen! Erst vor wenigen Wochen machte die ehemalige “Bachelor in Paradise”-Teilnehmerin ihre Beziehung mit “Love Island”-Hottie Mischa Mayer (29) offiziell. Seitdem versorgen die beiden Influencer ihre Follower regelmäßig mit entzückenden Pärchenfotos. Sie scheinen sehr verliebt zu sein. Doch noch etwas macht sie wütend: Der Schönheitswahn des Internets macht sie krank.

In einem Interview mit “Bild” beschrieb die YouTuberin einen Vorfall mit sogenannten Fillern, der ihr angeblich die Augen geöffnet hat: “Es war definitiv krude.” Maleficent, die böse Hexe aus Aschenputtel, war genau so, wie ich aussah. Es war furchtbar, wie Angelina Jolie mit ihren widerwärtigen Wangenknochen”, erzählte sie. Sie weiß, wie schnell man als Tätowierer süchtig nach etwas werden kann: “Man verliert den Blick für sich selbst.” Und man vergleicht sich jeden Tag mit einer Milliarde schöner Frauen auf Instagram, aber die sind stark bearbeitet, benutzen viele Filter und sehen im echten Leben definitiv nicht so aus.”

Dieser Vergleich mit anderen habe sie irgendwann so angeekelt, dass sie Instagram vorübergehend nicht mehr nutzte, erzählt die Hamburgerin. Ab und zu macht sie es trotzdem: “Wenn ich merke, dass ich den Bezug zur Realität und zu mir selbst verliere.” Sie müsse verstehen, dass “ich immer noch wie ich aussehe” und dass “ich nicht Kim Kardashian bin und nicht sein kann.”

Share.

Leave A Reply