Rose McGowan hat PTBS und sagt: “Depressionen sind ein Biest”.

0

Rose McGowan hat PTBS und sagt: “Depressionen sind ein Biest”.

Rose McGowan (47) öffnet sich vor ihren Fans über ihr Privatleben. Das Enttabuisieren von Themen scheint der ehemaligen “Charmed”-Darstellerin sehr am Herzen zu liegen. So hatte sie 2019 über Abtreibungen gesprochen und unter anderem von ihren eigenen Erfahrungen mit einem Schwangerschaftsabbruch erzählt. Nun möchte sie ihre Mitmenschen dazu ermutigen, offen über ihre Gedanken zu einem anderen Thema zu sprechen: Rose postet über Depressionen und gibt zu, dass auch sie darunter leidet.

Die Schauspielerin schreibt auf Instagram, dass sie derzeit “sehr traurig” und “extrem unglücklich” sei und fügt hinzu, dass die Ursache für ihren mentalen Zustand eine posttraumatische Belastungsstörung sei. “Depression ist eine Ungeheuerlichkeit! […] Sie überschattet für viele von uns alles”, sagt sie. Mit ihrer offenen Botschaft will sie anderen Betroffenen beistehen. “Wenn du auch darunter leidest, wisse, dass du nicht alleine bist”, schreibt sie.

In ihrer Facebook-Botschaft beschreibt die 47-Jährige, wie die Verzweiflung ihren Lebenswillen in schwierigen Situationen aufzehrt. Wie sehr sie darunter leidet, will sie nicht verbergen: “Ich werde niemals eine falsche Seite von mir zeigen und ein falsches Grinsen aufsetzen, wenn ich mich nicht fröhlich fühle”, stellt sie klar. Sie gibt zu, dass der Kampf gegen psychische Krankheiten schwierig ist, aber sie ermutigt die Betroffenen, “ins Licht zurückzukehren.”

Share.

Leave A Reply