Riccardo Simonetti findet im GNTM-Motto “Diversity” eine Weiterentwicklung.

0

Riccardo Simonetti findet im GNTM-Motto “Diversity” eine Weiterentwicklung.

Die diesjährige Staffel von Germany’s Next Topmodel versprach mehr “Diversity” als je zuvor! Mit Alex Mariah konnte zum ersten Mal in der Geschichte der Show eine Transgender-Kandidatin den Wettbewerb gewinnen! Aber auch sonst war die Ausgabe vielfältig. Aber, hat der Sender das auch gut umgesetzt? Riccardo Simonetti (28) von Promiflash, dem LGBTQ*-Sonderbotschafter, sprach darüber.

Im Interview mit Promiflash sagte der 28-Jährige: “Ich denke, das Motto war nicht ‘Diversity’, sondern dass sich jede Frau bewerben kann.” Viel mehr Zuschauer, glaubt er, hätten das Thema Vielfalt hervorragend umgesetzt. Nichtsdestotrotz fand ich, dass es gerade für eine Modelshow unglaublich inklusiv war. “Du hattest Menschen mit Beeinträchtigungen da, du hattest mal einen anderen Körpertyp da – und du hattest sogar eine andere Geschlechtsidentifikation, die gewonnen hat”, lobt er.

Abschließend glaubt der Schriftsteller, dass die Staffel ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war. “Deshalb hoffe ich, dass das jetzt einfach zur Norm wird und dass sich auch diejenigen bewerben, die nicht der 0815-Schönheitsnorm entsprechen”, erklärte der Schauspieler.

Share.

Leave A Reply