Ohne Marvin war “Die Alm!” für Katharina eine schwierige Aufgabe.

0

Ohne Marvin war “Die Alm!” für Katharina eine schwierige Aufgabe.

Bei den Dreharbeiten zu “Die Alm!” hatte Katharina Eisenblut viel zu knabbern. Nach DSDS ist die Sängerin nun seit Donnerstag auf ProSieben zu sehen. Ihren jetzigen Partner Marvin hatte sie bei den RTL-Musikshow-Castings kennengelernt und seitdem jede Sekunde mit ihm verbracht – doch in “Die Alm” ist sie wieder auf sich allein gestellt. Und genau damit hatte sie während der Dreharbeiten so ihre Probleme!

Katharina verrät jetzt im Interview mit dieser Website, dass es nicht einfach war, sich an ihre “Die Alm”-Hausbewohner zu gewöhnen. “Es ist ein bisschen schwierig für mich, wenn man mich in einen Raum mit neun, zehn Leuten steckt und man muss sich sofort mit allen vertragen”, gibt sie zu. Sie gab zu, dass sie ihren Geliebten in dieser Zeit sehr vermisst hat: “Vor allem ohne Marvin, das war das Schwerste für mich.” […] Ohne meine Familie zu sein, ohne Marvin, ohne jemanden, der mich liebt, war das Schwierigste für mich”, erinnert sie sich.

“Ich bin ein sehr körperlich aktiver Mensch. “Ich genieße es, gehalten zu werden”, erklärt die Brünette. Das ist es, was ihr in dem Reality-Show-Format zu fehlen schien. Sie behauptet, sie habe sich mit den Tieren angefreundet, um sich nicht einsam zu fühlen. Sie erklärt: “Sie wollen einfach geliebt werden und das ist mein Ding.”

Share.

Leave A Reply