Nach einer Panne mit einem High-End-Label bezieht Davina Geiss Stellung.

0

Nach einer Panne mit einem High-End-Label bezieht Davina Geiss Stellung.

Davina Geiss (18) ist perplex über die Empörung, die sich gegen ihr neues Modelabel richtet! Die Millionärstochter hat mit DG by Indigo Limited eine eigene Firma gegründet, die Herren- und Damenbekleidung sowie Kosmetik verkaufen soll. Der Name ihres neuen Labels ist allerdings nicht jedermanns Sache. Das High-End-Modehaus Dolce & Gabbana hat beim Patentamt Einspruch eingelegt. Der Grund: Die Buchstaben D und G könnten zu Verwechslungen führen. Davina versteht nicht, warum die Modeindustrie ihren Karrierezielen einen Strich durch die Rechnung machen will.

“Sie bezeichnen mich als Davina Geiss. Das ist mein Vorname, den ich von meinen Eltern bekommen habe. Deshalb ist es mir ein Rätsel, warum sie sich jetzt so aufregen, dass es meine Initialen sind. In einem Video, das die 18-Jährige auf dem Instagram-Account ihrer Mutter postete, erklärte sie: “Ich kann nichts dafür, dass ich D.G. heiße.” Immerhin hatte sich Davina große Mühe gegeben, dass ihr Logo dem der Konkurrenz nicht zu ähnlich sieht. Trotz der Anfeindungen ist die Tochter von Robert (57) und Carmen Geiss (56) von dem Markenstreit angetan: “Das heißt, sie kennen meine Kanzlei und haben sie sich angesehen, also fühle ich mich ehrlich gesagt sehr geehrt.”

Wie es nun mit Davinas Kanzlei weitergeht, werden wohl die Anwälte klären müssen. Die Mutter hingegen hat bereits erklärt, dass sie für ihren Erstgeborenen über Leichen gehen wird. “Du solltest stolz sein, wenn ein so großes Unternehmen auf dich aufmerksam wird. Der Rest liegt wie immer bei deiner Mutter!”, antwortete sie auf den Videoclip ihrer Tochter.

Share.

Leave A Reply