Nach einer Fehlgeburt: Meghans Mutter ist für sie und Harry da…

0

Unmittelbar nach der Fehlgeburt informierte Harry auch die Mitglieder der königlichen Familie.

Auch sie sollen “tief traurig” über den Verlust sein.

“Vor allem Prinz Charles hat das Paar in seiner Trauer unterstützt und besucht es regelmäßig”, so der Insider.

“[Doria] unterstützt Harry und Meghan.

Sie hilft ihnen, sich zu heilen und mit ihrem schmerzlichen Verlust zurechtzukommen”, teilte uns eine Quelle Weekly mit und wies darauf hin, wie sehr die Eltern eines Sohnes diese Unterstützung brauchen: “Für jeden, der eine Fehlgeburt erlitten hat, ist das etwas, worüber man nie ganz hinwegkommt.

Diese Nachricht schockierte die Royal-Fans auf der ganzen Welt: Herzogin Meghan (39) hat im Juli ihr Baby verloren.

Die Ehefrau von Prinz Harry (36) sprach nun offen über den schockierenden Moment und offenbarte die tiefe Trauer über diesen Verlust.

Nach diesem Schicksalsschlag gibt sich das Paar nicht nur gegenseitig Kraft – sie können auch auf ihre Familien zählen.

Vor allem Meghans Mutter Doria Ragland sollte eine große Stütze für Harry und Meghan sein.

..

Share.

Leave A Reply