Nach dem EM-Fehlschuss gibt Sancho, der britische Kicker, ein Statement ab.

0

Nach dem EM-Fehlschuss gibt Sancho, der britische Kicker, ein Statement ab.

Nach seinem Fauxpas meldet sich Sancho zu Wort. Der Fußballer stand am vergangenen Sonntag mit der englischen Nationalmannschaft im Finale der Europameisterschaft. Die Engländer mussten sich nicht nur in der Verlängerung nach 90 Minuten gegen Italien behaupten, sondern auch im Elfmeterschießen enorme Nervenstärke zeigen. (23) und Sancho hingegen ruinierten mit ihren Fehlschüssen den Sieg ihres Landes und werden seither geschmäht. Sancho hat nun ein leidenschaftliches Statement abgegeben.

Auf Instagram äußert sich der BVB-Torhüter endlich zu den Vorkommnissen im EM-Endspiel. Auch nach einigen Tagen durchlebt er noch immer ein Wechselbad der Gefühle. Der 21-Jährige bedauert sich bei seinen Teamkollegen, dem Trainerstab und vor allem bei den Fans, die er enttäuscht hat. Er bestätigt: “Das ist mit Abstand das schlimmste Gefühl, das ich je in meiner Karriere hatte.” Er merkte an, dass während des Wettkampfs zwar gute Dinge passiert sind, der Verlust aber noch lange zu spüren sein wird.

“Ich war vorbereitet und war mir sicher. Das sind die Art von Momenten, von denen man als Kind träumt, und das ist der Grund, warum ich Fußball spiele”, so der Brite. Er behauptet, dass die Kameradschaft in der Mannschaft unvergleichlich war. Sancho hingegen ist nicht gewillt, zu den diskriminierenden Angriffen zu schweigen, denen die drei Misses ausgesetzt waren. “Leider ist das keine neue Situation. Als Gesellschaft müssen wir uns verbessern und diese Personen zur Rechenschaft ziehen. Der Hass wird niemals siegen”, sagt der Fußballer mit Nachdruck.

Share.

Leave A Reply