Meghans Panne: Ein Körpersprache-Experte analysiert ihre Körpersprache

0

Meghans Panne: Ein Körpersprache-Experte analysiert ihre Körpersprache

Kann es sein, dass Herzogin Meghan (39) ihren emotionalen Kummer nicht so gut verbergen konnte, wie sie dachte? Die Frau von Prinz Harry (36) kämpfte während ihrer Zeit am britischen Königshof mit großen psychischen Problemen. Ihre inneren Dämonen machten ihr vor allem bei einem öffentlichen Auftritt in der Royal Albert Hall in London zu schaffen, doch sie sagte das Engagement nicht ab. Ihr Auftritt wird nun von einem Körpersprache-Experten unter die Lupe genommen.

In einem Interview mit Femail bemerkt Judi James: “[Meghan, Anm. d. Red.] greift oft nach Harrys Hand, und wenn sie sich hinsetzt, greift sie nach ihm und legt sie zwischen ihre.” Doch unter der Oberfläche brodelt es bei der heute 36-Jährigen, behauptet sie: “Wenn die Betonung nicht auf ihm liegt, sind seine Augen gelegentlich weit aufgerissen und er kaut auf seiner Lippe – was zeigt, dass er mit Ängsten oder irgendeiner Form von Unbehagen oder Stress kämpft”, verrät die Expertin.

In der Dokumentation “The Me You Can’t See” erinnert sich Harry an den Abend und merkt an, dass sie das Date aufgrund ihrer Verpflichtungen nicht hätten absagen können. “Wir tauschten eine kurze Umarmung aus und mussten uns dann umziehen, um in einem Konvoi mit Polizeieskorte zur Wohltätigkeitsveranstaltung in der Royal Albert Hall zu fahren”, erzählt der Sänger. Er lächelte und versuchte, es nicht zu zeigen, als er fortfuhr: “Sie traten vor die Kameras.”

Share.

Leave A Reply