Manuel Neuer ist deprimiert über den Abgang von Jogi Löw.

0

Manuel Neuer ist deprimiert über den Abgang von Jogi Löw.

Für Joachim “Jogi” Löw (61) und die Nationalmannschaft ist eine Ära zu Ende gegangen! Die deutsche Mannschaft schied gestern Abend im Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft gegen England aus. Doppelt bitter, denn damit scheiden nicht nur Manuel Neuer (35) und seine Teamkollegen aus der Europameisterschaft aus, sondern auch Löws Karriere als Trainer der DFB-Elf geht mit einer Niederlage zu Ende. Nach dem Turnier hatte er bereits seinen Rücktritt verkündet. Jogis Abschied vom Traineramt nach 15 Jahren nimmt natürlich auch seine Schützlinge mit…

“Nach dem Abpfiff habe ich in Richtung Mittellinie geschaut, auch in Richtung Trainerbank, und es war ein sehr trauriges Gefühl, als ich Jogi gesehen habe”, sagte der Torwart und Mannschaftskapitän nach dem Spiel in einem Interview mit der ARD. Denn er ist ein wunderbarer Mensch.” “Ich denke, auch die bisherigen Spieler haben ihm viel zu verdanken, er hat eine tolle Ära geprägt”, so der 35-Jährige weiter. Und dass es heute so weit kommt, ist eine Schande und eine Tragödie zugleich.”

Natürlich war der 61-Jährige gestern Abend auch sehr enttäuscht. “Wir hatten uns mehr erhofft, und wir hatten volles Vertrauen in die Mannschaft. Wir hatten zwei sehr gute Chancen, um ein Tor zu erzielen, aber wir waren nicht in der Lage, dies zu tun. “Es tut uns leid, dass wir aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind”, sagte er nach der Niederlage gegen England. “Die Enttäuschung ist erdrückend.”

Share.

Leave A Reply