Manuel Cortez gibt ein Update zu seinem Gesundheitszustand.

0

Manuel Cortez gibt ein Update zu seinem Gesundheitszustand.

Manuel Cortez (42) meldet sich erneut aus seinem Krankenhausbett. Die Bekanntgabe der Corona-Krankheit des ehemaligen “Verliebt in Berlin”-Stars alarmierte Ende Mai seine Anhänger. Seine Lunge hatte sich so stark mit dem Virus infiziert, dass sie an vielen Stellen kollabiert war. Inzwischen hat der Schauspieler Entwarnung gegeben und erklärt, dass er auf dem Weg der Besserung sei. Über die Situation um ihn wird nun im Internet berichtet.

In einem Instagram-Livestream hatte der 42-Jährige eine gute Nachricht zu verkünden: “Auch ohne Sauerstoffmaske sind meine Blutwerte in Ordnung. “Ich trage seit gestern keine Maske mehr”, fügte er hinzu und war erleichtert, dass er wieder riechen und schmecken konnte. Er hat sogar wieder begonnen, sich zu bewegen, läuft zwischen Tür und Schrank hin und her. Die Quarantäne hingegen wirkt sich auf seine psychische Gesundheit aus. “Ich war in den letzten drei Wochen absolut allein. “Das schlägt ein bisschen auf den Verstand”, gab der TV-Mann zu. “Im Moment fühlt es sich an, als würde es ewig so weitergehen. Langsam ist es eine Sache der Geduld”, beklagte er.

Die Zeit, die er mit sich allein verbrachte, nutzte er, um sich eingehend mit sich selbst zu beschäftigen. “In den letzten drei Wochen habe ich so viel gelernt wie schon lange nicht mehr”, versicherte der ehemalige Serienstar. Einerseits glaubt er, dass der Grund für seine schwere Erkrankung darin liegt, dass er bei der Wohnungsrenovierung zu viel Staub eingeatmet hat. Andererseits ist sich der Schauspieler sicher, dass er wieder einmal zur Ruhe kommen musste.

Share.

Leave A Reply