Luke Evans hatte eine unangenehme Begegnung mit einer Spinne, weil sie “so riesig” war.

0

Luke Evans hatte eine unangenehme Begegnung mit einer Spinne, weil sie “so riesig” war.

An dieses Erlebnis sollte sich Luke Evans (42) für den Rest seines Lebens erinnern! Seit Jahren ist der Schauspieler aus der Filmbranche nicht mehr wegzudenken: Für bekannte Blockbuster wie “Die Schöne und das Biest” stand er stets vor der Kamera. Bis vor kurzem war der Waliser noch für einen neuen Dreh in Australien. Doch er hatte einen unerwarteten Besucher in seinem Hotelzimmer: eine giftige Huntsman-Spinne!

Mit dem “Mirror” spricht der 42-Jährige nun über das Ereignis. “Sie war so groß wie mein Gesicht, als ich das erste Mal einen Huntsman sah”, erzählte er. Er behauptete, dass eine Hotelreinigungskraft versuchte, das Tier zu entfernen, aber scheiterte. “Es landete auf dem Boden und rannte sofort zurück in mein Zimmer”, erklärte er. Leider konnte er es nicht ausfindig machen und bekam daraufhin ein anderes Zimmer zugewiesen.

Dennoch scheint die Zeit in Australien für den Hobbit-Darsteller gewöhnungsbedürftig gewesen zu sein. Die ersten drei Wochen dort konnte er nicht schlafen, wie er gerade im “Life’s A Beach”-Podcast zugab! Der 42-Jährige erklärte: “Wegen der Opossums, wegen der Tiere, wegen der ganzen Kratzerei.”

Share.

Leave A Reply