Lena Meyer-Landrut wehrt sich gegen den Vorwurf des Cover-Klauens.

0

Lena Meyer-Landrut wehrt sich gegen den Vorwurf des Cover-Klauens.

Nach langer Funkstille meldete sich Lena Meyer-Landrut (30) bei ihren Bewunderern zurück und verkündete ihr musikalisches Comeback. Zunächst veröffentlichte sie drei EPs, also kleine Alben, die jeweils vier ihrer bisher veröffentlichten Songs enthalten. Neue Songs werden im Juni veröffentlicht. Doch noch bevor die neuen Songs veröffentlicht werden, gibt es bereits Ärger: Der Independent-Sängerin wird vorgeworfen, gegen die Cover-Bestimmungen verstoßen zu haben!

In einem Post auf Instagram, in dem sie die Veröffentlichung ihrer zweiten EP “Child” ankündigte, fügte sie auch das Coverartwork bei. Was ihre Fans zu erfreuen schien, gefiel Dillon gar nicht: Sie behauptete, dass das Cover und der Titel ihrer selbstbetitelten Platte plagiiert worden seien. “Man sollte sich schämen, von einer weiblichen und kommerziell weniger erfolgreichen Künstlerin zu stehlen”, schrieb Dillon im Kommentarbereich des Instagram-Bildes.

“Obwohl unsere Mandantin und ihr Kreativteam bis vor wenigen Tagen nicht einmal von Dillons Arbeit wussten, zeigt der Vergleich der beiden Cover, dass sich die Entwürfe grundlegend unterscheiden”, sagte Anwalt Simon Bergmann gegenüber “Bild” zu den Vorwürfen. Von einem Diebstahl geistigen Eigentums kann hier nicht die Rede sein. Der Vorwurf wäre vor Gericht nicht haltbar.” Inzwischen hat Dillon ihren Kommentar aus dem Beitrag entfernt.

Share.

Leave A Reply