Laura Müller wird nach einem Public-Relations-Desaster von einem Unternehmer verteidigt.

0

Laura Müller wird nach einem Public-Relations-Desaster von einem Unternehmer verteidigt.

Dieser Rachefeldzug ging nach hinten los! Laura Müller (20) hatte durch den Skandal um ihren Mann Michael Wendler (49) viele Geschäftspartner verloren und verschwand eine Zeit lang aus den sozialen Medien, tauchte aber Mitte Juni mit Rabattcodes für ein Bekleidungsgeschäft wieder auf. Ihre Aktion dürfte dem Online-Geschäft allerdings nicht mehr Kunden beschert haben, sondern eher einen Shitstorm für die Firma und Laura. Laura wird von der Inhaberin für ihr Testimonial überrumpelt, aber jetzt!

“Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass [Laura] einen so starken Rückschlag von Personen in ihren 40ern und 50ern bekommt. In einer Instagram-Story äußerte der Unternehmer kürzlich seine Unzufriedenheit mit Menschen, die Kinder haben, verheiratet sind und eine Familie haben. “Sie hat diesen Mann geheiratet, weil sie ihn liebt”, sagte sie und betonte, dass die 20-Jährige nicht mit ihrem Mann in einen Topf geworfen werden sollte. […] Sie sind nicht verpflichtet, diesen jemand an ihrer Seite zu akzeptieren. Bitte sagen Sie mir, was diese Frau dagegen tun kann.” Sie stellte sich auf die Seite von Laura.

Auf Instagram antwortete Oliver Pocher (43) auf das Statement, doch er hatte eine ganz andere Sichtweise auf die Situation als sie. Durch die Zusammenarbeit mit Laura, die sich nie von den umstrittenen Äußerungen ihres Mannes distanziert hat, sei ihr Ruf in Mitleidenschaft gezogen worden: “Ja, in for a penny, in for a pound.” Er fügt hinzu: “Sie hat sich auch nie dezidiert dazu geäußert.” Laura “nimmt all die schönen Dinge mit” während ihrer Ehe, bezieht aber keine klare Position, “wenn es mal etwas schwieriger wird.” Das ist inakzeptabel.

Share.

Leave A Reply