Lars Pape, der Michi-Darsteller, hat GZSZ nach einer Affärengeschichte verlassen.

0

Lars Pape, der Michi-Darsteller, hat GZSZ nach einer Affärengeschichte verlassen.

Lars Papes Gastauftritt als Michi sorgte in den letzten Wochen für eine Reihe von amüsanten und zuletzt auch pikanten Momenten bei GZSZ. Denn die Liebesgeschichte von Maren (Eva Mona Rodekirchen, 44) war vielleicht eine der kuriosesten in der Geschichte der beliebten Vorabendserie. Obwohl sie sich anfangs nicht mochten, landeten sie mehrfach miteinander im Bett. Die Affäre hat jedoch ein jähes Ende gefunden, denn: Es ist aus.

Den Grund für seinen Ausstieg aus dem Kollekiez verrät der Schauspieler jetzt in einem Interview mit RTL. Michi war ganz vernarrt in Maren. Er verrät: “Weil seine Liebe von ihr nie wirklich erwidert wurde, verlässt er Berlin jetzt mit einem lachenden und einem traurigen Auge.” Er sagt, dass er enttäuscht ist, abgewiesen worden zu sein, aber dass er aus dieser Erfahrung viel gelernt hat. Er lacht: “Und vor allem hat er entdeckt, dass Haspe nicht der Mittelpunkt des Universums ist.”

Möglicherweise ist das aber nur ein vorläufiger Abschied, denn der 50-Jährige deutet auch an, dass ihre Liebesgeschichte noch erzählt werden soll. Er betont: “Michi hat sein Herz offensichtlich in Berlin verloren und er ist nicht bereit, es einfach dort zu lassen.” Vielleicht muss sich Maren erst einmal eingestehen, wie sehr sie ihn vermisst…

Share.

Leave A Reply