Kim K. erhält 500.000 Euro. Jennifer Pamplona zeigt sich traurig über ihre Operation.

0

Kim K. erhält 500.000 Euro. Jennifer Pamplona zeigt sich traurig über ihre Operation.

Kim Kardashian (40) hat sich viel Mühe gegeben, ihrem großen Idol nachzueifern. Das Model ließ sich im Alter von 17 Jahren mit Zustimmung ihrer Großmutter die Brüste vergrößern. Es folgten eine ganze Reihe weiterer Schönheitsoperationen: Für rund 500.000 Euro ließ sich die Amerikanerin unter anderem das Gesäß verzehnfachen, Rippen entfernen, die Nase richten, künstliche Zähne einsetzen und die Lippen aufspritzen. Inzwischen hat sie sich mit ihrem Schönheitswahn abgefunden und bereut einige der Behandlungen.

Obwohl sie nach wie vor eine Inspiration ist, wie die 28-Jährige gegenüber The Sun über ihr Vorbild schwärmte, sieht sie den Einfluss der Kardashians mittlerweile mit Argwohn. “Jeder strebt danach, so zu sein wie sie. Das ist der Grund, warum im Moment alle jungen Leute gleich aussehen”, erklärte sie. “Sie haben alle das gleiche Gesicht, die gleiche Nase und die gleichen Lippen, aber das macht sie nicht glücklich. Kosmetische Chirurgie ist nur ein Teil des Problems, sie brauchen auch psychologische Hilfe”, ist sich der Reality-Star sicher. Auch ihre erste Operation bereut sie. Die Brasilianerin sagt: “Ich war nicht erwachsen genug, um die Konsequenzen zu begreifen, wenn ich mich unters Messer lege.”

Vor allem die Behandlungen an ihren Lippen hätte sie gerne vermieden. “Wenn du einmal anfängst, bestimmte Eingriffe machen zu lassen, wie die Lippen oder Botox, kannst du nicht mehr aufhören; du brauchst sie für den Rest deines Lebens”, sagte die Influencerin. Sie hatte immer Angst, wie eine “alte Frau” zu wirken, wenn sie sich nicht weiterbehandeln ließ.

Share.

Leave A Reply