Kesha brach in Princes Haus ein – hier ist, was als nächstes geschah

0

Songwriter spiegeln in ihrer Musik nicht immer ihr wahres Ich wider, aber an Keshas Rolle als wildes Kind ist definitiv etwas Wahres dran. Zum Beispiel brach sie einmal in das Haus von Prince ein. Hier ist, was sie tat, als sie ihn sah – und was danach passierte.

Wie Kesha es schaffte, in Prince’ Haus einzudringen

Laut Business Insider war Kesha einst eine kämpfende Künstlerin, die einen Durchbruch brauchte. Sie beschloss, ihre CD an Prince zu geben. Der Prozess, in sein Haus zu gelangen, erwies sich als einfach. “Es war so einfach”, erzählte sie Jimmy Fallon. “Ich fuhr mit dem Auto meines toten Großvaters vor, stieg aus und da war ein Gärtner im Vorgarten, also sagte ich: ‘Hier sind 5 Dollar und mach kein Ding draus, ich rutsche einfach unter dem Tor durch’, und er lachte nur und fand es lustig und dass ich charmant sei.”

Die Tür von Prince stand offen. Kesha sah dies als “im Grunde eine Einladung, also ging ich hinein und alles war lila Samt, also war ich sehr erfreut, dass meine Fantasie wahr geworden war und dass es tatsächlich überall lila Samt gab.” Zum Kontext: Prince wurde aufgrund seines Films Purple Rain, des dazugehörigen Soundtrack-Albums und des Titeltracks des Soundtrack-Albums sehr mit der Farbe Lila assoziiert – so sehr, dass man ihn den Purple One nannte.

Die Geschichte hinter Prince’ vergessener Zusammenarbeit mit Madonna

Was passierte, als Kesha den Purple One sah

Kesha verriet weiter: “Ich gehe in den Aufzug, und da läuft Prince-Musik! Und dann fahre ich mit dem Aufzug hoch und komme raus, und ich bin am Telefon mit meiner Mutter und sage: ‘Ich glaube, ich werde verhaftet’, und dann komme ich raus, und da ist Prince, der Gitarre spielt, mit einer Mütze auf, und ich habe mir fast in die Hose gemacht.”

Danach gab sie ihm ihre CD. Aus dem Vorfall wurde nie etwas. Während Kesha mit legendären Künstlern wie Dolly Parton, Brian Wilson von den Beach Boys und Alice Cooper zusammengearbeitet hat, hat sie nie mit dem Purple One gearbeitet. Dies ist bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass Prince mit einer von Keshas Zeitgenossinnen – Janelle Monáe – an ihrer Single “Make Me Feel” gearbeitet hat.

Was passierte, als Prince in einen Streit mit einem Musikkritiker geriet

Eine weitere Verbindung zwischen Prince und Kesha

Gibt es also noch andere Verbindungen zwischen Kesha und Prince? Laut Vice hat Kesha in ihrem MySpace-Profil 2008 Prince als Einfluss auf ihre Musik genannt. Allerdings nannte sie auch Dutzende von Künstlern von Casiotone for the Painfully Alone über The Rolling Stones bis hin zu Gwen Stefani als Inspirationen. Es ist nicht klar, dass The Purple One einen besonders tiefgreifenden Einfluss auf ihre Arbeit hatte. Wenn ihre Diskografien etwas gemeinsam haben, dann ist es eine schamlose Einstellung zu Sex und eine untypische Herangehensweise an Spiritualität.

Welcher Künstler ist populärer?

Der Vergleich zwischen den beiden Künstlern wirft eine Frage auf: Wer ist populärer? Kesha hat 10 Top-10-Hits in den Billboard Hot 100. Das ist beeindruckend. Allerdings hat Prince 19 Top-10-Hits in den Billboard Hot 100. Unabhängig davon, wer populärer ist, ist Keshas Anekdote interessant – auch wenn daraus nichts geworden ist.

Share.

Leave A Reply