Kelly Osbourne hat mit 13 anderen Leuten Heroin geraucht, weil es “billiger” war.

0

Kelly Osbourne hat mit 13 anderen Leuten Heroin geraucht, weil es “billiger” war.

Kelly Osbourne, 36, hat endlich zugegeben, ein Suchtproblem zu haben. Obwohl die Tochter von Rockstar Ozzy Osbourne (72) seit Jahren abstinent von Drogen und Alkohol ist, alarmierte sie im April ihre Fans. Die in Großbritannien geborene Schauspielerin war rückfällig geworden, erklärte aber, dass sie entschlossen sei, so schnell wie möglich wieder in die Spur zu kommen. Ihre Sucht ist so tiefgreifend, dass sie bereits im Alter von 13 Jahren Heroin nahm.

Der Reality-TV-Star öffnete sich in der US-Chat-Show “Red Table Talk” über ihren Drogenkonsum. Sie bekam als 13-Jährige nach einer Mandelentzündung ein Schmerzmittel verschrieben. Doch die, die damals mit Selbstzweifeln und dem Stress, ein Teenager-Promi zu sein, zu kämpfen hatte, wurde süchtig nach dem Medikament. “Es ging ziemlich schnell von Vicodin über Percocet zu Heroin, weil es einfach billiger war”, erinnert sich der heute 36-Jährige. “Ich wurde beim Kauf erwischt und meine Mutter schickte mich am nächsten Tag in die Reha”, so die Schönheit weiter.

Danach hat sie erkannt, dass es im Kampf gegen die Sucht keine halben Sachen gibt. Ihr aktueller Rückfall ist das Ergebnis einer Fehlkalkulation ihrerseits. Eigentlich hatte sie nur vorgehabt, zwei Gläser Champagner zu trinken. In einem Interview gab der Star aus “The Osbournes” zu: “Am nächsten Tag waren es Flaschen.”

Share.

Leave A Reply