Katie Price geht vor Gericht, nachdem sie von ihrem Sohn Harvey gemobbt wurde.

0

Katie Price geht vor Gericht, nachdem sie von ihrem Sohn Harvey gemobbt wurde.

Katie Price (43) ist sich durchaus bewusst, dass ihr Lebensstil nicht jedermanns Sache ist. Dass das ehemalige Boxenluder unter Gleichaltrigen umstritten ist, scheint dabei keine Rolle zu spielen. Wenn es um Katies Kinder geht, verwandelt sich die 43-Jährige dagegen in eine Löwenmutter. Harvey, ihr schwer verkrüppelter Sohn, wurde vor einiger Zeit von einem grausamen Hasser angegriffen (19). Katie schweigt nicht zu den Vorfällen. Jetzt wurde die Situation vor Gericht geklärt!

Ein Mann wurde im November angeklagt, ein Video veröffentlicht zu haben, in dem Katies Sohn Harvey, der das Prader-Willi-Syndrom hat, beleidigt und rassistisch beschimpft wurde. Heute, mehr als ein halbes Jahr später, ist die Zeit gekommen, dass der Verdächtige vor Gericht auf der Anklagebank sitzt. Katie machte sich heute auf den Weg zum Gericht und meldete sich unterwegs via Instagram bei ihren Unterstützern, da sie in dem Prozess aussagen wird.

Katie hatte bereits im März eine Petition auf der Plattform Parliament UK gestartet, in der sie forderte, dass diejenigen, die im Internet üble Reden verbreiten, mit Konsequenzen rechnen müssen. Bereits 173.618 Menschen haben eine Petition zur Unterstützung des Anliegens der fünffachen Mutter unterzeichnet.

Share.

Leave A Reply