Johannes Haller ist neidisch auf die Beziehung seiner Mutter und seiner Tochter.

0

Johannes Haller ist neidisch auf die Beziehung seiner Mutter und seiner Tochter.

Man kann schließlich nicht alles haben! Jessica Paszka (31) und Johannes Haller (33) haben vor etwas mehr als einem Monat ihr erstes Kind auf der Welt begrüßt. Hailey-Su hält die frischgebackenen Eltern ganz schön auf Trab, und Jessi verriet kürzlich, dass sie wegen ihr nicht viel zu tun bekommt. Aber Hailey macht das mit ihrem Charme wieder wett, denn sie blendet ihre Eltern immer wieder. Einen kleinen Haken gibt es allerdings: Johannes ist neidisch auf die Fähigkeit seiner Verlobten, zu stillen, während er es nicht kann.

In einem ausführlichen Q&A auf seinem Instagram-Kanal verriet er dies. Er gibt zu, ein wenig neidisch auf Männer zu sein, die nicht stillen können. Er bemerkte: “Wenn ich sehe, wie wunderbar das die Beziehung zwischen Mutter und Kind macht.” Jessi hingegen tat ihm den Gefallen, kräftig Milch abzupumpen, damit er “auch ein bisschen mit dem Gefühl mitgehen kann.”

Der ehemalige Promi Big Brother-Kandidat bedankt sich natürlich bei seiner Verlobten für diese Liebesleistung. “Sei da!”, sagt er auf die Frage, wie er Jessi am besten entlasten könnte. Sie ist eine glückliche Mami, die ihren ‘neuen Job’ liebt.” Er massiert ihr auch die Füße, passt auf Hailey-Su auf, während Jessi sich fertig macht, und setzt gelegentlich die “Fliege” ein, wenn das Baby schnarcht.

Share.

Leave A Reply