Joachim Llambi bespricht die “Let’s Dance”-Liebe im “Sommercamp”.

0

Joachim Llambi bespricht die “Let’s Dance”-Liebe im “Sommercamp”.

Bei “Let’s Dance” gibt es überproportional viele berühmte Paare! Obwohl es in der RTL-Show vor allem ums Tanzen geht, verkünden die Darsteller nach ihrem Auftritt häufig, dass sie mit ihrem Tanzpartner zusammen sind. Luca Hänni (26) und Christina Luft (31) oder Rebecca Mir (29) und Massimo Sinató (40) haben sich hier in der Vergangenheit verliebt. Jetzt hat Joachim Llambi (56), der Moderator von “Let’s Dance”, verraten, warum so viele Paare in der Show zusammenkommen.

Der Top-Juror sagte der “Bild am Sonntag”, dass die Tanzpaare wochenlang zusammen sind und gewissermaßen als Paar zusammenleben, ohne eins zu sein. Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise sei es in diesem Jahr besonders extrem gewesen. Die Profi-Tänzer konnten nicht wie üblich in die Heimatstadt des Prominenten reisen, stattdessen wohnten alle Teilnehmer gemeinsam in einem Hotel in Köln. “Alle saßen wochenlang aufeinander, es war wie ein Sommercamp”, erklärt der 56-Jährige.

Außerdem würde die Menge an körperlichen Berührungen und Spannungen eine Rolle spielen. “Man reibt sich ständig aneinander, berührt sich und umarmt sich. Weil man das muss; es ist eine Voraussetzung für den Job! Und schließlich folgt das Herz dieser möglichen körperlichen Anziehung”, erklärt sie den Zusammenhang. Die ehemalige Gesellschaftstänzerin sagt auch: “So gut sich unsere Tanzpaare nach einer Woche Training kennen, so wenig kennen sich durchschnittliche Paare nach dem zehnten Date.”

Share.

Leave A Reply