Jason, Britneys erster Ex-Mann, hat sich mit ihrer Familie versöhnt.

0

Jason, Britneys erster Ex-Mann, hat sich mit ihrer Familie versöhnt.

Jetzt bricht er sein Schweigen und äußert sich vor Gericht zu den Geständnissen von Britney (39)! Im Jahr 2004 machte der Kindheitsfreund der Blondine an der Seite der Pop-Prinzessin Schlagzeilen. In Las Vegas gaben sich die beiden nach einer durchzechten Nacht das Ja-Wort. Obwohl die Ehe nur 55 Stunden später annulliert wurde, scheint sich ein Eindruck von den Machenschaften ihres Vaters Jamie (68) gebildet zu haben. Er ist nun auch wütend über die Vormundschaftsregelung.

Eine Nachricht des 39-Jährigen wurde via Twitter verbreitet. “Ich musste eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterschreiben, aber ich kann nicht länger mit gutem Gewissen über die Dinge schweigen, die ich gesehen habe”, heißt es darin, bevor er sich mit seiner Gier abfindet, die ihm schon immer klar war. Er ist sich sicher, dass er seine Tochter damals an der kurzen Leine hatte und auch jetzt noch hat. Es wäre “erschreckend bis ins Mark”, wenn Britney sich jemals dazu entschließen würde, die ganze Geschichte offenzulegen. Bislang hat die 39-Jährige nur “an der Oberfläche gekratzt”, was die Vorwürfe angeht.

Auch Jamie Lynn (30), Britneys Schwester, wurde angeschossen. “Jamie Lynn hat seit fast einem Jahr kein Gespräch mehr mit Britney geführt”, behauptet er, nachdem sich die Schauspielerin gegen Vorwürfe verteidigt hatte, sie habe die Musikerin verlassen. Also bin ich mir nicht sicher, was die Göre letzte Nacht wollte.”

Share.

Leave A Reply