Jack Adams, ein ehemaliger Rugbyspieler, ist im Alter von 34 Jahren an Krebs gestorben.

0

Jack Adams, ein ehemaliger Rugbyspieler, ist im Alter von 34 Jahren an Krebs gestorben.

Die Sportwelt ist in Trauer (34). Schon in jungen Jahren entdeckte der Brite seine Liebe zum Rugby. Zwischen 2005 und 2009 stand der Rotschopf stolze 35 Mal für sein Team Gloucester Rugby auf dem Feld. Neben seiner Zeit als Spieler fungierte der Sportler auch als begeisterter Trainer für die jüngeren Teams. 2017 musste er sich aus gesundheitlichen Gründen als Rugbyspieler zurückziehen. Nun kommt die schreckliche Nachricht: Jack ist verstorben.

“Mit großer Traurigkeit teile ich mit, dass er am Samstagabend, umgeben von seiner liebenden Familie, verstorben ist”, teilte sein Bruder Joe am Montagmorgen auf Twitter mit. Er war nur 34 Jahre alt, als er seinen kurzen, aber tapferen Kampf gegen den Krebs verlor: “Mit großer Traurigkeit teile ich mit, dass er am Samstagabend, umgeben von seiner liebenden Familie, verstorben ist.” Der Verlust eines Familienmitglieds löst große Traurigkeit und Ängste aus. “Wir sind am Boden zerstört. Wir werden dich nie vergessen, kleiner Bruder”, heißt es in der Nachricht weiter.

Seine drei Kinder, darunter sein einziges zehn Monate altes Kind, bleiben nach seinem frühen Tod zurück. Neben den Angehörigen des Verstorbenen gab auch der bisherige Verein eine Erklärung ab: “Jeder, der mit Gloucester Rugby verbunden ist, ist zutiefst betrübt über die Nachricht vom Wochenende.”

Share.

Leave A Reply