Ist es möglich, missbraucht zu werden? Sinéad O’Connor spricht über ihre Zeit mit Prinz Harry.

0

Ist es möglich, missbraucht zu werden? Sinéad O’Connor spricht über ihre Zeit mit Prinz Harry.

Was ist die Hintergrundgeschichte hinter dieser Anekdote? Sinéad O’Connor (54) spricht über ihre Erinnerungen an Prince (57), die nicht angenehm sind. Die Sängerin erhebt schwere Vorwürfe gegen den Musikstar. Schon zu Lebzeiten sei der “Purple Rain”-Star als “brutaler Missbraucher” bekannt gewesen, der unter anderem Angst gemacht habe. Die gebürtige Irin hat nun Details geliefert, um ihre Behauptungen zu untermauern. spricht von einer Nacht, in der sie Angst hatte!

In ihrer Autobiografie “Rememberings” beschreibt sie eine Nacht im Jahr 1990, in der sie sich nach einem Mann sehnte. Die Interpretin von “Nothing Compares 2 U” wurde von einem Fahrer abgeholt. Die heute 54-Jährige traf sich schließlich in einer völlig abgedunkelten Villa mit einem Mann, der nach eigener Beschreibung kein Licht mochte. Dann gab er ihr etwas zu trinken, doch als er ihr ein Glas bringen wollte, geschah etwas Ungewöhnliches. Das Ereignis wird wie folgt beschrieben: “Dann wirbelte er eilig herum, zerschlug das Glas auf dem Boden […] und schrie: ‘Hol es dir selbst!'”

Sie spürte schnell eine totale Veränderung in der Haltung, ein Umstand, den sie aus ihrer Vergangenheit kannte. “Ich war schon öfter in dieser Situation. […] Ich fange an, nach Ausgängen zu suchen, ohne meinen Blick von ihm abzuwenden”, erklärt sie. Doch die Sängerin war zunächst nicht in der Lage, aus der Situation zu fliehen. Sie schreibt in ihrem Buch, dass sie stundenlang angeschrien, herumkommandiert und gedemütigt wurde, bis es ihr schließlich gelang zu fliehen.

Share.

Leave A Reply