Ihr Bruder beschäftigt Scotland Yard als Folge von Dianas Befragung.

0

Ihr Bruder beschäftigt Scotland Yard als Folge von Dianas Befragung.

Sind die Ermittlungen nun in vollem Gange? Die Angelegenheit um das berühmte BBC-Interview von Martin Bashir (58) mit Prinzessin Diana (36) im Jahr 1995 verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Ihre Söhne William (38) und Harry (36) hatten sich leidenschaftlich vor der Öffentlichkeit geäußert und eine Wiederholung gefordert. Nun hat sich auch Charles Spencer (57), Dianas Bruder, zu Wort gemeldet und verlangt, dass Scotland Yard endlich handelt.

Wie die britische Tageszeitung “Daily Mail” berichtet, hat sich der Adelige schriftlich an die Ermittlungsbehörde gewandt und um weitere Aufklärungsarbeit gebeten. Seine Schwester sei mit Täuschung und Erpressung zu dem Interview genötigt worden, weil sie zu dem Zeitpunkt psychisch krank war. In der Erklärung heißt es weiter: “Diese Stimme aus der Familie des Opfers von 1997 könnte ein entscheidender Anstoß für eine neue Untersuchung in dieser Angelegenheit sein.”

Zunächst sah es so aus, als hätten die britischen Beamten Schwierigkeiten, Ermittlungen einzuleiten. Sie erklärten zuvor, dass sie auf neue Beweise sowie Indizien warten, die auftauchen. Viele Royal-Fans glauben jedoch, dass dies nicht ausreicht, um Gerechtigkeit zu erreichen.

Share.

Leave A Reply