Helena Fürst gibt ungerechtfertigt zu: “Ich bin gesund.”

0

Helena Fürst gibt ungerechtfertigt zu: “Ich bin gesund.”

Helena Fürst (47) glaubt, dass man in der Psychiatrie nichts zu suchen hat! Am Samstagnachmittag wurde bekannt, dass die ehemals verarmte Juristin nach einem eskalierten Streit mit Nachbarn von der Polizei in eine psychiatrische Einrichtung gebracht wurde. Trotz ärztlichen Rates ist die Dschungelcamp-Teilnehmerin überzeugt, dass die Einweisung irrtümlich erfolgte. Sie behauptet nun, bei bester Gesundheit zu sein.

“Ich habe aktuelle ärztliche Atteste, die besagen, dass ich bei guter Gesundheit bin. Für die Sat.1-Show bin ich sogar aus einem Hubschrauber gesprungen. Das kann eine kranke Frau nicht aus eigener Kraft schaffen”, sagte die 47-Jährige der “Bild”-Zeitung. Damit könne sich die Medizinerin im Fernsehen nicht mehr rühmen. “Da sitzt eine Krankenschwester vor meiner Tür, und ich werde Tag und Nacht überwacht”, schimpfte sie und bezeichnete ihre Inhaftierung als “Freiheitsberaubung”.

Die Polizisten waren kaum zu bändigen, als sie eintrafen, so ein Polizeisprecher. “Die Polizisten, die am Tatort eintrafen, versuchten, die wütende Frau zu beruhigen. Dabei schlug sie einem Kollegen auf den Kopf, woraufhin die Beamten sie zu Boden warfen und festhielten, heißt es in der Erklärung. Ihre Taten hätten dazu geführt, dass sie später inhaftiert worden sei.

Share.

Leave A Reply