Hat Herzogin Meghan Kate auf ihre Angst vor dem Verlust ihres Titels angesprochen?

0

Hat Herzogin Meghan Kate auf ihre Angst vor dem Verlust ihres Titels angesprochen?

Ist es möglich, dass Herzogin Meghan (39) versucht, Zäune doch noch zu heilen? Im vergangenen Jahr verließen die ehemalige Schauspielerin und ihr Ehemann Prinz Harry (36) das britische Königshaus, um in den Vereinigten Staaten zu leben, weit weg von der Monarchie. Durch öffentliche Kritik und Enthüllungen über die Schattenseiten des Lebens am königlichen Hof, die Meghan offenbar um jeden Preis vermeiden will, droht den ausgeschiedenen Royals der Verlust ihrer Titel. Deshalb soll sie ihren Namen in Herzogin Kate (39) geändert und sich versöhnlicher gezeigt haben.

Die US-Amerikanerin soll laut “The Mirror” Kates Einfluss auf die königliche Familie anfangs überschätzt haben. Meghan habe sich an ihre Schwägerin gewandt und sie angerufen, so eine Quelle, aus Angst vor dem Verlust ihres Titels und den Auswirkungen von Harrys jüngsten Interviews. “Sie hat Kate diskret kontaktiert, weil sie versteht, dass es ihre einzige Chance ist, Kate auf ihre Seite zu bekommen, um die Sache mit der Familie zu regeln”, verriet eine Quelle.

Kate, die Ehefrau von Prinz William, 38, wolle zwar keine “geheimen Gespräche” führen, aber sie wolle die Fehden beenden, so der Insider. “Sie will Frieden und Würde, vor allem nachdem sie gesehen hat, wie viel Kummer das alles William, Charles und der Queen bereitet hat”, sagte die Person. Als Ergebnis, Meghan und Harrys Mutter hatte sie beraten, um ein Ende ihrer öffentlichen Wutausbrüche zu setzen.

Share.

Leave A Reply