Fiona Erdmann will sich nach einer Fehlgeburt der Leichtathletik widmen.

0

Fiona Erdmann will sich nach einer Fehlgeburt der Leichtathletik widmen.

Fiona Erdmann, 32, hat den Tod ihres Sternenkindes noch immer nicht überwunden. Die ehemalige Germany’s Next Topmodel-Kandidatin erlitt Ende April eine Fehlgeburt. Das Herz des Babys hatte in der 18. Schwangerschaftswoche plötzlich aufgehört zu schlagen. Mittlerweile äußert sich die Social-Media-Influencerin zu dem heiklen Thema im Internet und erklärt, dass sie sich aufgrund des tragischen Ereignisses nicht mehr wohl in ihrem Körper fühlt und sich in den kommenden Wochen verstärkt dem Training widmen will.

In ihrem jüngsten YouTube-Video erklärt die 32-Jährige, warum ihr der Blick in den Spiegel im Moment so schwer fällt. “Ich muss sagen, dass es mich im Moment wirklich stört, dass ich immer noch schwanger aussehe”, gibt sie zu. Fiona hingegen will das ändern. “Ich will unbedingt wieder Sport machen”, sagt sie. Sie will ein paar Wochen damit verbringen, ihren Körper wieder in Form zu bringen, bevor sie wieder voll ins Training einsteigt.

In den nächsten Wochen will sie sich auch nur auf sich selbst konzentrieren, sagt sie. “Natürlich muss ich erst einmal schauen, dass ich wieder zurechtkomme”, gibt das Model zu. Deshalb versucht sie, sich zunächst auf das Positive zu konzentrieren: Sie hofft unter anderem, bald in ein eigenes Haus in Dubai ziehen zu können.

Share.

Leave A Reply