Erster Song, erste Tournee, erstes Buch: Katja Krasavice’s JAHR war 2020!

0

Keine andere deutsche Künstlerin hat im Jahr 2020 einen solchen Paukenschlag hingelegt und wie Katja Krasavice gleichzeitig geliefert. Erster Song, erste Tournee, erstes Buch: DAS JAHR der Katja Krasavice im Jahr 2020!

Keine andere deutsche Künstlerin hat 2020 so viel Aufsehen erregt und wie Katja Krasavice gleichzeitig abgeliefert. Werfen Sie einfach einen Blick zurück.

Von Von
Eric Mittmann Mittmann

Leipzig – Keine andere deutsche Künstlerin hat im Jahr 2020 so viel Furore gemacht und gleichzeitig geliefert wie Katja Krasavice (24). Es gibt bereits ein erstes Buch, eine erste Tournee, ein erstes Album, und ein zweites ist in Arbeit. Katja hat sich in den vergangenen zwölf Monaten durchgeschlagen, sich immer wieder neu erfunden und dabei eines bewiesen: Dieses Jahr gehörte ganz ihr.

Wahrscheinlich werden sich Popkultur-Historiker in ferner Zukunft im Jahr 2020 fragen, wann Katja Krasavice eigentlich zu Ruhm und Reichtum gekommen ist, denn als der Rest der Welt mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen hatte und immer mehr Menschen in Lethargie verfielen, sagte sich das einstige YouTube-Sternchen offenbar: “Sch#& Prozent drauf, das wird mein Jahr!” Wieder und wieder und wieder. Mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums machte Katja dann auch gleich den Anfang. Am 17. Januar erblickte “Boss Bitch” das Licht der Welt und gab den Katja-Fans genau das, worauf sie seit “Sex Tape” gewartet haben: eingängige Songs, jede Menge Sex und natürlich mehr von ihrer Lieblingszicke. Das Album schlug ein wie eine Bombe, landete nur eine Woche nach Erscheinen auf Platz 1 der deutschen Charts und stieß sogar den Kultrapper Eminem vom Thron.

Katja Krasavice geht auf “Boss Bitch”-Tour und die “Bitch Bible” wird veröffentlicht.

Natürlich wurde der Erfolg des Albums in traditioneller Musical-Manier von einer Tour begleitet. Im Falle von Katja: die erste Tournee überhaupt! Zehn Termine standen im Kalender, Anfang März sollte die Tournee beginnen. Doch schon bei der Show in München gab es die ersten Probleme, da der Coronavirus nach Deutschland eingedrungen war. Wenigstens dieses Konzert konnte dank Gesprächen mit den Behörden noch stattfinden, doch drei Tage später war es in Frankfurt vorbei. “Die ganze Tour ist wegen Corona abgesagt”, postete die Sängerin damals auf Instagram . “Trotzdem ließ sich Katja nicht unterkriegen und bestätigte kurz nach der Tour-Absage, dass die verschobenen Termine in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt werden sollen. Daraus wurde bekanntlich nichts, stattdessen folgte im April der zweite große Schlag: die Ankündigung von “Bitch Bible”, einer Biografie von und über Katja Krasavice. Das Buch sollte ein noch größerer Hit werden als “Boss Bitch”

“EURE MAMI “EURE MAMI

Doch Katja hatte zu diesem Zeitpunkt bereits das nächste Eisen im Feuer. Mitte Mai tauchten die ersten Meldungen auf, dass “Boss Bitch” möglicherweise bereits an einem Nachfolger ihres Debütalbums arbeitet. Im August folgte dann die dritte große Ankündigung des Jahres: “EURE MAMI”, das zweite Album von Katja, soll am 21. Januar 2021 erscheinen. Ende Oktober wurde die erste Single “Million Dollar A$$” veröffentlicht.

Im Jahr 2021 sind wir auf jeden Fall gespannt, was die “Boss Bitch” zu sagen hat.

Share.

Leave A Reply