Ekat erhält unethische Vorschläge, die zur Abschiebung führen könnten.

0

Ekat erhält unethische Vorschläge, die zur Abschiebung führen könnten.

Sie kommt von den schlechten Nachrichten nicht los! Viele Jahre lang war Ekaterina Leonova (34) Mitglied des festen Profi-Ensembles von Let’s Dance. Zwischen 2017 und 2019 gewann die gebürtige Russin dreimal in Folge die berühmte Tanzshow mit einem Promi an ihrer Seite. Doch aktuell plagen die Frohnatur Zukunftssorgen: Ihr Vertrag mit RTL läuft aus, der Tänzerin droht die Abschiebung! Das scheinen heiratswütige Verehrer zu erfahren.

In der Sendung “Guten Morgen Deutschland” kritisierte Ekat kürzlich ihre Situation: “Ich habe noch drei Monate Zeit, mir eine neue Arbeit zu suchen.” Die 34-Jährige sagte weiter, sie fühle sich als russische Tänzerin in eine Schublade gesteckt und müsse mit ansehen, wie ihr Chef sie ignoriere. Hilfsangebote scheinen nur von der Gegenseite zu kommen: “An einem Tag bekomme ich 70 Heiratsanträge.” Da merke ich: ‘Leute, ihr wisst doch gar nicht, wer ich bin!’

Trotz ihrer drei fulminanten Siege im vergangenen Jahr waren viele “Let’s Dance”-Zuschauer geschockt, als sie erfuhren, dass Ekat nicht mehr in der Show vertreten ist. Doch der Sender hat den Publikumsliebling in diesem Jahr nicht aufgenommen. Offenbar wird die Brünette auch im nächsten Jahr nicht zur Besetzung gehören.

Share.

Leave A Reply