Einblicke in Michael Jacksons tragische Beziehung zu seinem Vater

0

Michael Jackson war einer der berühmtesten Künstler seiner Zeit. Dennoch war seine Erziehung kein Zuckerschlecken, obwohl sie ihn zu so großem Ruhm geführt hat. Es stellte sich heraus, dass Michael eine ernsthaft angespannte Beziehung zu seinem Vater, Joe Jackson, hatte und erst Jahre später erfuhr die Öffentlichkeit, wie Joe als Elternteil wirklich war.

Joe Jackson erlaubte Michael Jackson als Kind keine Freunde zu haben

Joe und seine Frau, Katherine Jackson, hatten insgesamt 10 Kinder, obwohl ihr Sohn Brandon kurz nach der Geburt starb. Joe und Katherine haben ihre neun Kinder streng erzogen, und Gerüchte über Joes Missbrauch seiner Kinder kamen erst ans Licht, als die Kinder schon viel älter waren. Joes Sohn, Jermaine Jackson, schrieb ein Memoir über die Jacksons, in dem er die Taten seines Vaters enthüllte. Dennoch rechtfertigte Jermaine vieles von dem, was sein Vater tat.

Joe Jackson war ein Blueskünstler gewesen, der selbst nie groß rauskam. Er wollte diesen Erfolg für seine Kinder, und das prägte seine aggressiven Erziehungsmethoden. Joe ließ seine Kinder keine sozialen Kontakte knüpfen, als sie jünger waren, einschließlich Michael, der in so jungen Jahren Mitglied der Band seiner Familie war, dass er nie die Chance bekam, Freunde zu finden – selbst in seinen jüngsten Schuljahren. Laut The Guardian verlangte Joe von seinen Söhnen, jeden Tag mindestens fünf Stunden zu proben, was ihnen keine Zeit ließ, Beziehungen zu Menschen außerhalb ihrer unmittelbaren Familie aufzubauen.

Lisa Marie Presley sagte einmal, dass Michael Jackson befürchtete, er würde wie Elvis Presley sterben

Joe schlug angeblich seine Kinder, wenn sie sich daneben benahmen

Das Verbot der Sozialisierung war nur die Spitze des Eisbergs von Joes Handlungen gegenüber seinem Sohn. Er schlug Michael mit einem Ast, wenn er einen Text verpatzte oder aus dem Takt tanzte, und auch bei seinen anderen Söhnen gab es keine Ausnahmen.

Der Guardian berichtet, dass Joe mit dem Missbrauch nicht aufhörte, sobald die Proben beendet waren. Er soll seine Kinder mit einer Gürtelschnalle misshandelt, sie mit einem Teekessel verbrannt und andere harte Strafen angewendet haben, wenn sie aus der Reihe tanzten. Der Aufstieg der Jacksons zu Ruhm machte alles nur noch schlimmer, da Joe so sehr von der Idee des Erfolges eingenommen wurde, dass es für ihn fast unmöglich war, ein normaler Elternteil zu sein. Jermaine erinnerte sich, dass sein Vater nie mit seinen Kindern “kuschelte” oder “Ich liebe dich” sagte.

Joe gab Michael einen Komplex wegen seiner Nase

Es gab lange Zeit Gerüchte über Michael Jacksons Nase und die große Anzahl an Operationen, denen er sich angeblich unterzogen hatte, um sie auf eine bestimmte Weise aussehen zu lassen. Michael begann schon in jungen Jahren, Unsicherheiten wegen seiner Nase zu entwickeln und als sein Vater das bemerkte, begann er, sich über das Aussehen seines Sohnes lustig zu machen. Er nannte ihn sogar kurz Big Nose, was dazu führte, dass Michael anfing, seine Nase mit seinem Gesicht zu bedecken, wann immer es möglich war.

Michael behauptet, dass er in seinem Leben nur zwei Nasenkorrekturen hatte, aber laut Allure sagte ein medizinischer Experte, dass es, basierend auf dem Aussehen von Jacksons Nase, wahrscheinlich eher 20 waren. Es gab sogar Gerüchte, dass Jackson eine Nasenprothese tragen musste, nachdem so viele Operationen dazu führten, dass es keine Möglichkeit mehr gab, eine Nase in seinem Gesicht zu behalten.

Share.

Leave A Reply