Ein Barkeeper gewinnt einen Raubüberfall-Prozess gegen Cuba Gooding Jr.

0

Ein Barkeeper gewinnt einen Raubüberfall-Prozess gegen Cuba Gooding Jr.

Cuba Gooding Jr. (53) muss einen juristischen Rückschlag hinnehmen. In den vergangenen Jahren haben rund 30 Frauen den Schauspieler des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt, darunter auch Natasha Ashworth. Die Barkeeperin behauptete, der “Boyz n the Hood”-Star habe ihr Gesäß betatscht. Daraufhin reichte sie im Oktober dieses Jahres eine Klage gegen ihn ein. Da der Oscar-Preisträger bisher nicht auf die Klage reagiert hat, drohen ihm nun folgende Konsequenzen: Ein Richter entschied nun gegen ihn und gab der Kellnerin Recht.

Sie hatte ein Versäumnisurteil beantragt, weil sie angeblich nie einen Anwalt beauftragt und auf die Klage nicht reagiert hatte. Das bedeutet, dass ein Urteil zu Gunsten der Partei gefällt wird, die vor Gericht nicht säumig ist, in diesem Fall also Natascha, und genau das ist jetzt geschehen. Laut PageSix gab ein Richter des Manhattan Superior Court, Alexander Tisch, ihrem Antrag auf ein Versäumnisurteil statt. Er akzeptierte auch ihren Vorwurf der Körperverletzung gegen den 53-Jährigen, wies aber den Vorwurf der Entlassung wegen vorsätzlicher Zufügung von seelischem Leid ab. Die Höhe der Entschädigung, die die Amerikanerin erhalten wird, soll nun in einem Prozess ermittelt werden.

Mark Hellers Verteidiger hat bereits auf die Entscheidung des Richters reagiert: “Die Anschuldigung ist falsch, und das Urteil ist nutzlos.” Dennoch streitet er jegliches Fehlverhalten ab und beteuert seine Unschuld.

Share.

Leave A Reply