Dokumentarfilm über den Entzug: Deshalb gibt Menowin jetzt so intime Einblicke.

0

Menowin Fröhlich (33) zeigt sich privater und verletzlicher als je zuvor! Der neue Real-Life-Dokumentarfilm Menowin – Mein Dämon und ich begleitet den ehemaligen DSDS-Finalisten während seiner mehrmonatigen Therapie in einer hessischen Suchtklinik.

Gegenüber erklärt er: “Es war mir wichtig, dass die Therapie im Vordergrund stand und nicht durch Dreharbeiten gefährdet wurde [.

.

.

].

Nichts wird vorgetäuscht oder mehrfach geschossen.

Alles ist echt.

Das waren für mich Grundvoraussetzungen.

“Der Sänger hat ein Ziel vor Augen: Nach mehr als zwanzig Jahren will er endlich den Drogen abschwören.

Alle Informationen zu “Menowin – Mein Dämon und ich” auf TVNOW.

de.

..

Share.

Leave A Reply