Die Frühjahrsstaffel von “Love Island” war für Sandra eine Enttäuschung.

0

Die Frühjahrsstaffel von “Love Island” war für Sandra eine Enttäuschung.

Sandra Janina, eine ehemalige “Love Island”-Kandidatin, hat eine strenge Meinung! Die Schönheit, die in der letzten Staffel der Kuppelshow dabei war – und dort eine Zeit lang mit Casanova Henrik Stoltenberg flirtete – war natürlich auch bei der diesjährigen Frühjahrsausgabe mit Paco Hrb, Bianca Balintffy und Co. unter den Zuschauern. Der Influencer hingegen war not amused. Im Gegenteil: Die letzte Staffel von “Love Island” war ein absoluter Flop!

“Es war ziemlich schwierig für mich. ‘Als ehemalige Islanderin musst du dir das jeden Tag anschauen’, habe ich mir gedacht, aber es war anstrengend. “Es war absolut langweilig”, gibt sie im Promiflash-Interview freimütig zu. “Ich bin mir zu 90% sicher, dass es keine Frühlingssaison mehr geben wird, sondern nur noch Sommersaison.” Doch woran lag es wirklich? “Meiner ehrlichen Meinung nach, glaube ich, dass sie dort die falschen Personen gecastet haben. Von denen werden Sie auch nie wieder etwas hören.”

“Außer vielleicht von”, fährt er fort. Aber nur, weil er in Gerda verknallt ist …” “Sicherlich Adriano, weil er so eine schrullige Art an sich hatte, aber sonst eigentlich niemand”, sagt die Blondine mit niederländischen Vorfahren. Finden Sie, dass die erste Staffel von “Love Island” ein Flop war? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

Share.

Leave A Reply