Die Dinge haben eine Menge zwischen Meghan Markle, Prinz Harry, und die königliche Familie in letzter Zeit geändert

0

Es war ein rasantes Jahr für Meghan, Herzogin von Sussex, und Prinz Harry. Das Paar begann das Jahr mit der Ankündigung, dass sie ihre Rollen als ranghöchste Mitglieder des britischen Königshauses aufgeben werden. Seitdem ist das Paar nach Kalifornien gezogen, hat große Verträge mit Netflix und Spotify unterzeichnet und mit den Vorbereitungen für die Gründung ihrer Archewell-Stiftung begonnen.

Leider standen die Dinge zwischen den Sussexes und dem britischen Königshaus inmitten des Megxit sehr auf Messers Schneide. Allerdings haben sich die Dinge in letzter Zeit stark verändert.

Das britische Königshaus war auf den Wirbel um Prinz Harry und Meghan Markle nicht vorbereitet

Als Meghan und Prinz Harry ihre Beziehung und anschließende Verlobung bekannt gaben, konnte niemand mit dem absoluten Hype rechnen, der auf die Herzogin folgte. Auch die Royals waren verblüfft.

“Meghan kam in die Beziehung mit ihrer eigenen Berühmtheit und einer globalen Fangemeinde”, berichtet SheKnows. “Ob es nun ihre Absicht war, Harry “in den Schatten zu stellen” oder nicht, die Öffentlichkeit war zwangsläufig mehr an ihren Aktionen interessiert als an Harrys – eine Reaktion, die von der königlichen Familie wahrscheinlich schlecht aufgenommen wurde.”

Am Ende entschieden sich die Royals dafür, an ihren Traditionen festzuhalten, in der Hoffnung, dass Meghan sich schließlich fügen würde. Doch der ehemalige Schauspieler und Prinz Harry entschieden sich für einen anderen Weg.

Prinz Harry, Meghan Markle unterzeichnen Spotify-Deal für exklusive Podcasts https://t.co/WIWw5Rwh12

– Variety (@Variety) December 15, 2020

Sind das die Gründe, warum Meghan Markle und Prinz Charles so gut miteinander auskommen? Ihre Vater-Tochter-Verbindung erklärt

Meghan Markle und Prinz Harry kommen auch ohne das britische Königshaus gut zurecht.

Das britische Königshaus wusste, dass die Sussexes und vor allem Meghan im Rampenlicht zu kämpfen haben. Allerdings gingen sie einfach davon aus, dass die Herzogin mehr Zeit braucht, um sich anzupassen. Sie haben nie angenommen, dass das alles zum Megxit führen würde.

Wie auch immer, es scheint, dass die Sussexes ihr bestes Leben leben, indem sie all die Traditionen und Zwänge der königlichen Familie hinter sich lassen. In seinem Podcast “Heirpod royal” berichtete Omid Scobie,

Das Paar hat sich prächtig entwickelt und ihre Karrieren als Philanthropen auf ein ganz anderes Niveau gebracht. Es zeigt, wie sehr sie durch Tradition, Hierarchie und Sturheit innerhalb der Institution zurückgehalten wurden. Das ist das Paar, das auf eine Art und Weise agiert, die sie seit einiger Zeit unbedingt wollten, aber aus einer Reihe von Gründen nicht konnten, von denen viele damit zusammenhängen, was als zu politisch sensibel angesehen wird oder nicht.

Es gibt ein großes Update über die Beziehung von Prinz William und Prinz Harry!!! @NiraArora wird Ihnen als Nächstes in The Biz alle Details verraten! #JonnyHollyNira pic.twitter.com/mRlclDyqWz

– VirginRadioVancouver (@VirginRadioVan) December 15, 2020

Meghan Markle und Prinz Harry verstehen sich mit der königlichen Familie viel besser.

Obwohl die Royals Berichten zufolge von dem Sussex-Deal mit Netflix überrascht waren, und wir sind sicher, dass der Spotify-Deal des Paares sicherlich einige Augenbrauen hochzieht, sieht es so aus, als ob alle Beteiligten in einem viel besseren Raum sind. Vor allem Prinz Harry und Prinz William haben hart daran gearbeitet, ihre Beziehung zu reparieren.

Vanity Fair’s royale Korrespondentin, Katie Nicholl, berichtete, dass “die Brüder in regelmäßigem Kontakt stehen, und die Sussexes haben Weihnachtsgeschenke an die Cambridge Familie geschickt.”

Eine dem Königshaus nahestehende Quelle bestätigte außerdem: “Die Beziehung von Harry und Will ist viel besser als sie war.” Sie fügten hinzu: “Ich habe keinen Zweifel, dass sie sich über Weihnachten per Video anrufen werden.”

Share.

Leave A Reply