Die Diät von Sophia Thiel nach einer Essstörung ist noch nicht abgeschlossen.

0

Die Diät von Sophia Thiel nach einer Essstörung ist noch nicht abgeschlossen.

Sophia Thiel (26) hat immer noch mit den Auswirkungen ihrer Essstörung zu kämpfen. Nach einer fast zweijährigen Auszeit von den sozialen Medien meldete sich die Influencerin Anfang des Jahres wieder bei ihren Fans. Als Gründe für ihre lange Abwesenheit nannte sie den hohen öffentlichen Druck und unter anderem eine Essstörung, die sie sogar in ihrem Buch thematisiert. Doch der Kampf ist auch nach einem langen Urlaub und einer Therapie noch nicht ganz beendet: Sophia hat immer noch Probleme mit dem Essen.

In einem neuen YouTube-Video zeigt sich die 26-Jährige beim Workout im Fitnessstudio und spricht anschließend über ihre Diät. “Ich stecke ein bisschen in der Zwickmühle”, sagt sie ganz offen. Einerseits kann sie wieder in typischen Restaurants essen oder sich Mahlzeiten nach Hause bestellen, was früher für sie ziemlich ungesund war: Sie geriet immer in Panik und wollte ihr Essen hinterher abwiegen. Sie wolle aber “ihre Ziele erreichen” und müsse dafür auf ihre Ernährung achten.

Die Bloggerin litt damals an Bulimie und berechnete ihr Essen haargenau in ihren schwersten Momenten. Sie betonte, dass sie mit ihren aktuellen Fortschritten zufrieden ist und dass sie mit dem, was ihr gut tut, in die Zukunft blicken muss. Denn ihr Rückfall in “dieses akkurate Strenge”, wie sie es nennt, geschieht meist im Stillen. Nichtsdestotrotz ist sie optimistisch und freut sich auf die Aussicht, wieder im Fitnessstudio trainieren zu können.

Share.

Leave A Reply