Die BBC will das Diana-Interview nicht in Gänze erneut ausstrahlen.

0

Die BBC will das Diana-Interview nicht in Gänze erneut ausstrahlen.

Nun scheint die BBC einzulenken: In der vergangenen Woche kamen schwere Vorwürfe gegen die Aufzeichnung des berühmten Interviews von Martin Bashir mit Prinzessin Diana (36) aus dem Jahr 1995 auf. Prinz William (38) und sein Bruder Harry (36), die beiden Söhne der zwei Jahre später tödlich verunglückten Lady Di, äußerten sich kurz darauf scharf. Nun kündigte der Besitzer des Senders an, dass er nie wieder ein abendfüllendes TV-Gespräch ausstrahlen werde!

Im vergangenen Jahr übernahm Tim Davie das Amt des Generaldirektors des britischen Senders. In der Radiosendung “BBC 4 Today” hielt er eine Rede und reagierte auf die Krise um die gefälschten Beweise. Er sprach unmissverständlich über das verfälschte Interview und sagte: “Ich habe nicht die Absicht, das Interview jemals wieder auszustrahlen.” Er sagte jedoch, dass kürzere Clips in Ordnung seien, solange sie im Kontext gegeben würden.

Es ist unklar, ob dies für die königliche Familie ausreicht. Insiderberichten zufolge ist Dianas Ex-Mann, Prinz Charles (72), empört, dass Szenen aus dem Interview immer noch gesendet werden. Der aktuelle Vorschlag der BBC, das Interview in Gänze aus der Sendung zu entfernen, könnte als zu geringes Zugeständnis empfunden werden.

Share.

Leave A Reply