Deshalb geht der YouTuber Dillan auch so offen mit seiner Tourette-Diagnose um.

0

Deshalb geht der YouTuber Dillan auch so offen mit seiner Tourette-Diagnose um.

Das Leben von Dillan White (23) wurde durch die Diagnose komplett auf den Kopf gestellt: Das Tourette-Syndrom ist eine Erkrankung, die die YouTube-Sensation betrifft. Seine Ärzte entdeckten dies, nachdem er von einem Moment auf den anderen anfing, intensive Tics zu bekommen. Statt sich von seinem Leiden deprimieren zu lassen, integriert der Webvideo-Produzent es so gut wie möglich in seinen Alltag – und spricht auf seinem YouTube-Kanal offen darüber. War es von Anfang an klar, dass er sich wegen seines Tourette-Syndroms nicht aus der Öffentlichkeit zurückziehen, sondern darüber sprechen würde?

In einem Interview mit dem 23-Jährigen hat diese Publikation ihm genau diese Frage gestellt. Er antwortete: “Ich genieße das, was ich tue, und möchte es noch lange tun.” “Deshalb war für mich sofort klar, dass ich auch öffentlich darüber sprechen möchte.” Besteht die Chance, dass er seine Meinung ändert? Der gebürtige Kölner betonte: “Ein Ende – ob per Streaming oder Youtube – steht für mich nicht zur Debatte.”

Seine Krankheit öffentlich zu machen, war zweifelsohne ein wichtiger Schritt. Seine Community hingegen zeigte sich offen und unterstützend: “Es ist überwältigend! In dem Video sagt der Lockenkopf: “Ich bekomme eine enorme Menge an aufmunternden Nachrichten und Bemerkungen zu meiner Diagnose, sogar mehr als ich beantworten kann.” “Auch von anderen Tourette-Patienten gab es viel Zuspruch und Unterstützung, was mich am meisten erstaunt hat.”

Share.

Leave A Reply