Das passierte bei “50 Years of Hit Parade”, das nicht im Fernsehen übertragen wurde.

0

Das passierte bei “50 Years of Hit Parade”, das nicht im Fernsehen übertragen wurde.

Diese Momente wurden nicht im Fernsehen übertragen! Die Show “50 Jahre ZDF-Hitparade – die Zugabe” flimmerte am Samstagabend über die Bildschirme. Das renommierte Musik-Event, moderiert von Thomas Gottschalk, lockte insgesamt 5,5 Millionen Zuschauer (71) an. Es war viel los, auch wenn Ricky Shane, Giovanni Zarrella (43) und der Rest des Casts nicht anwesend waren. Sogar ein Promi musste das Studio verlassen…

Nino de Angelo (57) soll der Übeltäter gewesen sein. Laut “Bild” war der Schlagerstar beim Feiern weit gegangen. “Je länger die Sendung lief, desto mehr sprang er von seinem Platz auf und rief den anderen Künstlern Grüße zu”, sagte ein Produktionsmitarbeiter dem Blatt. Die Folge: Die Hälfte der Sendung musste das Studio verlassen. Auf der anderen Seite bestreitet der 57-Jährige, “strafversetzt” worden zu sein. “Das ist völliger Unsinn”, erklärte er mit Nachdruck.

Jürgen Drews (76) wird sich wohl aus einem anderen Grund an die Show erinnern. Der Darsteller von “Ein Bett im Kornfeld” hatte es nicht geschafft, rechtzeitig zum Friseur zu gehen, aber zum Glück hat er immer eine Notfalltube Haarfarbe im Gepäck. So wurden die Haare des Musikers kurz vor der Veranstaltung von seiner Frau Ramona (47) backstage noch dunkler gefärbt.

Einen denkwürdigen Abend erlebten auch Bülent Ceylan (45) und G. G. Anderson (45). Der Musiker und der Comedian sind große Fans voneinander und baten um ein gemeinsames Selfie. Als Andy Borg (60) auf Paola Felix traf, hatte auch er einen Fan-Moment. “Ich habe einmal ihren Hit ‘Blue Bayou’ interpretiert. Damals war Paola überglücklich. “Jetzt habe ich sie endlich kennengelernt”, sagte der Musiker.

Share.

Leave A Reply