Darf Xavier Naidoo trotz des Widerstands gegen sein Verbot nun doch auftreten?

0

Darf Xavier Naidoo trotz des Widerstands gegen sein Verbot nun doch auftreten?

Darf er nun doch? Xavier Naidoo (49) drohte ein Auftrittsverbot in der Rostocker Stadthalle, nachdem er mit unorthodoxen Weltanschauungen unerwünschte Schlagzeilen gemacht hatte. Die Bürger der Hansestadt debattierten im August darüber, ob die städtische Einrichtung dem Künstler eine Bühne zur Verfügung stellen soll. Eine Mehrheit der Bürger stimmte damals für ein Auftrittsverbot. In der vergangenen Woche äußerte Bürgermeister Claus Christian Madsen schwere Bedenken gegen den bügerschaftlichen Beschluss. Jetzt widerspricht er sich selbst.

Laut NDR hält der parteilose Bürgermeister den Beschluss für verfassungswidrig, da er die gesetzlichen Grundlagen angreife. Ein Auftrittsverbot, so Madsen, verstoße nicht nur gegen Gleichbehandlungsrechte, sondern auch gegen wettbewerbsrechtliche Vorgaben. Inzwischen hat die Stadt angekündigt, dass in öffentlichen Einrichtungen, zu denen auch die Stadthalle gehört, Künstler unabhängig von ihrer religiösen oder politischen Überzeugung auftreten dürfen. Weil das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, wird am 16. Juni erneut über die Causa Naidoo abgestimmt.

Madsen ist nicht der Einzige, der die umstrittene Entscheidung anprangert. Einige Mitglieder des Stadtrats hatten schon vorher schwere Bedenken geäußert. “Nur weil Ihnen der politische Ton einer Künstlerpersönlichkeit nicht gefällt, können Sie ihm nicht das verfassungsmäßige Grundrecht auf Ausübung der Kunst nach Artikel 5 Absatz 3 des Grundgesetzes absprechen”, sagte Heinrich Prophet von der CDU zu Bild.

Share.

Leave A Reply